(Rezension) Du bist alles – Isabell Ronin

Werbung

Du bist alles


Autor/in:            Isabelle Ronin

Verlag:                Mtb

Seiten:                 384 Seiten

Preis:                   12,99 EUR (broschiert) 

Die Vorgeschichte von Kara und Cameron aus »Du bist mein Feuer«

Seit dem Zusammentreffen mit ihr bin ich dieser temperamentvollen Frau verfallen. Nie zuvor habe ich so empfunden. Ich brauche sie wie die Luft zum Atmen. Aber wir können nicht zusammen sein. Auch wenn ich in Karas Augen dasselbe verzehrende Feuer entdecke, das auch in mir lodert. Egal, wie sehr ich mich danach sehne, sie zu berühren – ich muss mich von Kara fernhalten. Denn es gibt Dinge aus meiner Vergangenheit, die sie nicht über mich weiß, die sie nie erfahren soll. Dinge, vor denen ich sie schützen muss. Und wenn ich erneut schwach werde, ist alles um uns herum verloren.

.


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist meinung-300x111.png

Ich habe “Du bist mein Feuer” nicht gelesen und habe erst zu spät bemerkt, dass es sich um die Vorgeschichte dazu handelt. Aber das kann im Prinzip ja nicht schlecht sein, weil es ja eben DAVOR passiert.

Der Einstieg ist mir recht leicht gefallen. Der Schreibstil ist wirklich fesselnd und ich mochte Kara sofort. Sie ist ziemlich tough und für ihre Familie würde sie echt alles tun. Und das muss sie auch. So oft muss sie ihrem Bruder und ihrem Vater helfen. Ich weiß nicht, ob ich das immer so mitgemacht hätte. Als sie auf Cameron trifft merkt man gleich, dass das hier besonders wird.

Ich persönlich mochte Cameron nicht immer soooo sehr. Zwischendurch fand ich ihn schon etwas arrogant und sowas mag ich nicht so gerne. Klar, er sieht gut aus und es himmeln ihn halt auch einige Mädchen an, aber trotzdem muss man das nicht immer so raushängen lassen. Er macht ausserdem ein großes Geheimnis um seine Vergangenheit und für meinen Geschmack hat das die Geschichte schonmal stocken lassen. Irgendwie hatte ich das Gefühl nicht so recht voran zu kommen und es zog sich ein wenig. Dennoch mochte ich die Geschichte der beiden und konnte das Buch auch kaum aus der Hand legen. Insgesamt fand ich die Vorgeschichte echt schön und jetzt werde ich mich dann natürlich noch “Du bist mein Feuer” widmen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist faz-300x111.png

Ohne “Du bist mein Feuer” zu kennen kann ich sagen, dass ich die Vorgeschichte hier sehr mochte. Ich mochte Kiera. Sie ist eine Prota ganz nach meinem Geschmack. Der Schreibstil ist fesselnd und ich mochte es die Geschichte zu lesen. Allerdings gab es ein paar Längen im Buch, die sich in meinen Augen unnötig gezogen haben.

4 von 5 Punkten



Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu