(Rezension) Fernweh – Skye Warren

Fernweh

Autor/in:              Skye Warren

Verlag:                 Festa Dark Romance

Seiten:                 220 Seiten

Preis:                   13,99 EUR (broschiert)

 

Evie lebt in der Einöde von Texas und träumt davon, die Welt zu sehen. Sie ist schon 20 Jahre alt, aber ihre paranoide Mutter lässt sie nicht aus dem Haus.
Und dann, eines Tages, nimmt Evie all ihren Mut zusammen und läuft davon …

Als der Trucker sie zum ersten Mal sieht, weiß er, dass er sie mehr will als alles andere. Und Hunter holt sich auf grausame Weise das, was er will – und lässt Evie nicht mehr frei.
Während sie das Land durchqueren, spürt die Gefangene paradoxerweise zum ersten Mal das Gefühl von Freiheit.
Doch Evie kann nicht vergessen, was Hunter ihr angetan hat und will fliehen. Aber sie könnte verlieren, was sie schon immer gesucht hat.

Mein erstes Buch aus dem Festa Verlag der Sparte Dark Romance. Nein, meine erster Dark Romance überhaupt und ich muss den Schock noch irgendwie verarbeiten. Das Buch ist absolut nichts für schwache Nerven und es hat mich mit den verschiedensten Gefühlen zurückgelassen. Ich war während dem Lesen angewidert, schockiert und habe mich zu Beginn gefragt, ob ich das Buch wirklich lesen kann. Also habe ich es erstmal beiseite gelegt und mir Rezensionen durchgelesen. Und weil diese alle so gut waren, habe ich es wieder versucht und meine Gefühle hinten angestellt. 

Und das war auch gut so, denn das Buch ist so verdammt gut! Es hat mich gerade zum Ende hin wieder sehr verwirrt, weil ich die unterschiedlichsten Gefühle hatte. Eigentlich müsste man Hunter doch hassen. Was er Evie angetan hat ist pervers und hat mich angewidert. Aber er hat ein dunkles Geheimnis und ich habe mich dabei erwischt, wie ich Mitleid mit ihm bekam und Verständis für ihn aufgebracht habe. Und diese Gefühle haben mir ein schlechtes Gewissen bereitet, weil man Hunter doch, wie gesagt, eigentlich hassen müsste. 

Aber Evie ist im Prinzip genauso kaputt wie Hunter auch und ich habe mir oft gedacht: Mädel, was stimmt mit dir nicht?! Aber diese beiden sind so wie sie sind und ihre Geschichte hat mich unglaublich berührt! Zudem ist der Schreibstil von Skye Warren absolut großartig! Sie hat mich gefesselt und durch die verschiedenen negativen Gefühle geführt und hat mich am Ende ans Licht gebracht! Ich bin absolut begeistert von so viel Genialität und was dieses Buch mit mir selber angestellt hat!

 

Kein Buch für schwache Nerven und auch definitiv kein Buch für Missbrauchsopfer! Dies wird von der Autorin aber auch gleich zu Beginn gesagt! Ich hatte während dem Lesen auch die unterschiedlichsten Gefühle und ich kenne kein Buch, das mich so aufgewühlt und gleichzeitig begeistert hat!

5 von 5 Punkten

 

 

 

2 thoughts on “(Rezension) Fernweh – Skye Warren

  1. Ich habe vor einer Weile auch mein erstes Dark Romance Buch gelesen und muss zugeben, dass meine Nerven dafür deutlich zu schwach sind! Horror Filme? Kein Problem. Aber so etwas zu lesen ist irgendwie etwas ganz anderes. Aber schön, dass es dich im Nachhinein doch noch so begeistern konnte! 🙂
    Liebst, Lara.

    1. Liebe Lara,

      ja das stimmt schon. Es ist echt hart und ich hätte zu Beginn auch nicht gedacht, dass ich das aushalte. Umso verwirrter war ich auch zum Ende über meine Gefühle. Horrorfilme sind dagegen bei mir echt übel… 😀 Ich bin so ein Schisser, was das anbelangt 😀

      Liebste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu