(Rezension) The Crown’s game – Evelyn Skye

(Rezension) The Crown’s game – Evelyn Skye

The Crown’s Game

 

Autor/in:              Evelyn Skye

Verlag:                 Beltz

Seiten:                 464 Seiten

Preis:                   17,99 EUR (HC)

 

Die talentierte Vika kann den Schnee beschwören und Asche in Gold verwandeln. Der Einzelgänger Nikolai kann durch Wände sehen und Brücken aus dünner Luft zaubern. Sie sind Magier – die beiden einzigen in Russland. Und erbitterte Gegner, denn nur einer von ihnen kann der neue Magier des Zaren werden. Der Verlierer muss sterben. Und so treten Vika und Nikolai im »Spiel der Krone« gegeneinander an, in dessen Verlauf sie sich gefährlich nahe kommen. Kann ihre Liebe den Verlauf des Spiels verändern und den Tod verhindern?

Ich liebe dieses Cover! Die Farben sind so wunderschön und ich mag die Blitze in blau und lila, die wohl für Nicolai und Vika stehen sollen. 

Aber das Buch ist nicht nur von aussen schön. Auch der Inhalt ist einfach absolut genial. Nicolai und Vika sind beide Magier und müssen um den Platz als Magier des Zaren kämpfen. Dieser soll dem Zaren mit Rat und Tat zur Seite stehen. Keine einfache Aufgabe, aber Vika will es unbedingt. Zudem ist es schwierig, weil niemand wissen darf, dass Magie noch existiert. So findet “The Crown’s Game” im Verborgenen statt. Die Magie, die beide dann wirken, darf also nicht zu auffällig sein. 

Nicolai ist ein wundervoller Charakter. Er ist leise, sanft und ein Gentleman. Er ist aber auch gleichzeitig stark und so talentiert, was seine magischen Fähigkeiten anbelangt. Er hat mich immer wieder mit seinen Kreationen begeistert und ich mochte ihn von Anfang an am Liebsten. 

Vika ist sehr auf sich bedacht. Zumindest am Anfang. Sie weiß ganz genau, was sie will und dafür würde sie alles tun. Aber Nicolai ist ihr nicht so egal, wie es ihr am Liebsten wäre… Zu Beginn mochte ich sie nicht so recht, aber auch sie wuchs mir nach und nach ans Herz und auch ihre Magie hat großartiges erschaffen. 

Evelyn Skye hat einen wundervollen und bildhaften Schreibstil. Ich konnte mir St. Petersburg so gut vorstellen und man bekommt während des Lesen unglaubliche Lust nach Russland zu reisen und sich die wundervollen Orte selber anzusehen. Aber nicht nur das. Während dem Lesen entstand bei mir der unbändige Wunsch einmal in meinem Leben “Anna Karenina” zu lesen. Evelyn Skye hat gut recherchiert und Russland in neuem/alten Glanz erstrahlen lassen. Ich bin hin und weg von ihrem Talent und “The Crown’s Game” ist für mich ein absolutes Highlight!

The Crown’s Game ist ein absolutes Highlight. Man spürt den russischen Charme und ist gefangen von Evelyn Skye’s wundervollem, bildhaften Schreibstil! Ich bin verliebt!

5 von 5 Punkten

 

 

 

2 comments found

  1. Liebe Sonja,

    was für eine schöne Rezension!
    Ich merke gerade, dass, wenn ich mich früher an die Rezension gesetzt hätte, wohl auch noch wesentlich begeisterter geklungen hätte…schade. Ich fand die Geschichte auf jeden Fall auch richtig toll, nur leider in meinem Fall scheinbar etwas kurzlebig.

    Liebste Grüße <3 Jill

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu