(Rezension) Geten no Hana – Yuka Kumada und Ruby Party

Geten no Hana – Die Blume, die im Schatten blüht

Geliebte Spionin

Autor/in:              Yuka Kumada und Ruby Party

Verlag:                 Kazé

Seiten:                 192 Seiten

Preis:                   6,95 EUR (TB)

 

Hotaru, eine Tochter der berühmten Ninja aus Iga, ist eine Meisterin im Kampf und der Tarnung. Aber bei ihrem neuen Auftrag helfen ihr diese Fähigkeiten nur wenig. Getarnt als Prinzessin, soll sie sich unter das Gefolge von Kriegsfürst Nobunaga mischen und mögliche Verräter ausfindig machen. Wird sie den Fallstricken entgehen können, die ihr die galanten und gut aussehenden Kriegsherren nichtsahnend auslegen und ihren Flirtversuchen wiederstehen?

Dieses Cover ist schon unglaublich schön und der Klappentext verspricht eine tolle Geschichte. Und das zu recht! Geten no Hana – Geliebte Spionin ist ein fantastischer Auftakt. 

Hotaru ist eine Ninja und ihr neuer Auftrag birgt viele Gefahren in Form von Männern. Denn die Kriegsherren des Fürsten Nobunaga führen sie mit ihren Flirtversuchen in Versuchung. Doch Hotaru muss sich darauf konzentrieren einen Verräter ausfindig zu machen. 

Hotaru mochte ich so gerne. Sie ist wunderschön, stark und wirklich aussergewöhnlich. Ich mochte es, wie sie sich verwandeln kann und eine Szene als Frosch ist echt richtig lustig und ich musste so lachen. Doch nicht nur Humor macht diese Geschichte toll, sondern auch Einfühlsamkeit und Liebe. Für mich ein Manga, der absolut lesenswert ist. 

 

Geten no Hana – Geliebte Spionin ist ein toller Auftakt voller Witz, Einfühlsamkeit und Liebe. Die Zeichnungen sind wunderschön und ich gebe hier eine absolute Leseempfehlung

5 von 5 Punkten

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu