(Rezension) Muss es denn gleich für immer sein? – Sophie Kinsella

(Rezension) Muss es denn gleich für immer sein? – Sophie Kinsella

Muss es denn gleich für immer sein?

Autor/in:              Sophie Kinsella

Verlag:                 Goldmann

Seiten:                 480 Seiten

Preis:                   9,99 EUR (TB)

Sylvie und Dan sind seit zehn Jahren zusammen. Sie führen eine glückliche Ehe, haben zwei Kinder, ein hübsches Zuhause und wissen stets, was der andere denkt. Beim jährlichen Check-up-Termin prognostiziert ihr Hausarzt außerdem hocherfreut: Beide sind so kerngesund, dass sie sich bestimmt noch auf 68 gemeinsame Jahre freuen können. Erfreulich? Sylvie und Dan packt die blanke Panik. Wie zum Kuckuck sollen sie diese Ewigkeit überstehen, ohne einander zu langweilen? Sie beschließen, sich gegenseitig im Alltag zu überraschen. Doch das ist leichter gesagt als getan …

Früher habe ich jedes Buch von Sophie Kinsella verschlungen. Sie waren immer äußerst witzig und charmant geschrieben und sie war für mich ein Garant für tolle Lesestunden! Leider hat sie mich mit ihren letzten Bänden der Shopaholic Reihe und ihrem zuletzt erschienenen Buch schon nicht mehr richtig begeistern können. Aber ich der Klappentext zu “Muss es denn gleich für immer sein?” hörte sich so gut an, dass ich das Buch lesen musste.

Ich muss sagen, dass Sophie Kinsella mich leider wieder nicht überzeugen konnte. Das Buch hat viele langweilige Passagen und ich hatte das Gefühl, dass von ihrem früheren Witz und Charme nicht mehr viel übrig geblieben ist. Es wirkte diesmal alles zu gewollt auf mich! Sie wollte witzig schreiben und man spürte ihre Anstrengung dabei.

Die Story an sich ist schon interessant. Die Vorstellung mit einem Menschen über 60 Jahre zu verbringen macht einem natürlich Angst. Die wenigsten denken bei einer Hochzeit darüber nach. Und die alltäglichen Dinge, die sich bei Dan und Sylvie eingeschlichen haben, lassen einen oft denken: Ach, ist bei uns auch so. Man versteht sich ohne große Worte und ein Handgriff geht in den anderen über. Das da Dinge wie Zuneigung und Romantik schon mal auf der Strecke bleiben ist logisch. Die Story hätte also durchaus Potentital gehabt richtig witzig und toll zu werden. In meinen Augen ist das Sophie Kinsella aber leider nicht gelungen. Einige Überraschungen waren für mich doch etwas “too much” und ich hatte auch das Gefühl, dass zum Ende hin so einige Sachen doch etwas drüber waren. 

Vielleicht bin ich Sophie Kinsella’s Büchern einfach entwachsen. Sie kann mich nicht mehr überzeugen und für mich persönlich fehlen einfach ihr üblicher Witz und ihr Charme in den Büchern. Schade… Die Story hat aber durchaus auch ihren lichten Momente und hätte wohl Potential gehabt, welches leider ungenutzt blieb.

3 von 5 Punkten

 

 

 

1 comment found

  1. Ich liebe ihre Bücher, bis auf shopaholic das ist gar nicht meins 😀 das letzte das ich von ihr gelesen habe fand ich super (ist halt keine anspruchsvolle Lektüre, man liest es mal eben durch und lacht ein wenig), schade dass die das buch ncibt gefallen hat aber ich werde es sicherlich auf meine liste setzen und dann mal gebraucht kaufen 🙂

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu