(Rezension) Prinzessin undercover – Connie Glynn

Prinzessin undercover

 

Autor/in:              Connie Glynn

Verlag:                 KJB Verlag

Seiten:                 400 Seiten

Preis:                   18,00 EUR (HC)

»Ich wollte immer nur eins: keine Prinzessin mehr sein. Und dann lande ich in einem Zimmer mit einem Mädchen, das von Prinzessinnen besessen ist!«

Ellie ist eine echte Prinzessin, die sich nichts mehr wünscht, als ein normales Leben zu führen. Lottie ist ein ganz normales Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als Prinzessin zu sein.
Als sich ausgerechnet diese beiden im Internat Rosewood Hall ein Zimmer teilen müssen, liegt die Lösung auf der Hand: Sie tauschen heimlich die Rollen.
Doch in Rosewood ist auch sonst nicht jeder, wer er zu sein scheint, und eine Geheimorganisation hat es auf die Prinzessin abgesehen – ohne zu wissen, welche nun die echte ist …

Nur mit Mut, Entschlossenheit und absoluter Loyalität können die Freundinnen sich gegenseitig retten. Denn Prinzessin ist mehr als ein Titel – Prinzessin bist du im Herzen!

Das Cover ist mir bereits schon lange aufgefallen. Ich habe es im Original schon verfolgt und mir immer gedacht: Das musst du haben! Als es dann jetzt auch endlich auf deutsch erschien war für mich klar: Nichts wie her damit! 

Das Buch ist aber nicht nur von aussen hübsch. Auch der Inhalt hat mir richtig gut gefallen. Es hat ein wenig was von diesem Disneyfilm mit Selena Gomez. Die Stimmung ist von Anfang an total schön und goldig. Ich stehe ja eh total auf diesen Highschool Kitsch und mit “Prinzessin undercover” wurde mein inneres Kind absolut angesprochen. 

Ellie ist eigentlich Prinzessin und will es gar nicht sein. Lottie kommt aus ärmlichen Verhältnissen und lebt alleine mit ihrer Stiefmutter. Lottie wäre nichts lieber als ein Prinzessin. Und sie würde das Klischee auch viel besser erfüllen als Ellie. Sie steht total auf rosa, Blümchen und ist ein absolut typisches Mädchen. Ich fand es so schön zu sehen, wie sie sich mit Elli angefreundet hat. 

Aber die beiden müssen so einiges zusammen durch machen. Denn nicht jeder ist einer Prinzessin wohlgesonnen. Und weil Lottie sich als vermeintliche Prinzessin ausgibt, lauert da natürlich immer die Gefahr, dass sie auffliegt. Für mich wurde die zuckersüße Story mit viel Charme, Spannung und jeder Menge rosa Zuckerwatte umgesetzt. Ich war von der ersten Seite an begeistert und habe jede einzelne Seite genossen. 

 

Wer auf Teenie-Kitsch steht (so wie ich!) ist mit Prinzessin undercover bestens bedient! Für mich ein absolutes Highlight einfach weil es so süß ist, dass man fast schon Zahnschmerzen bekommt 😉

5 von 5 Punkten

 

 

 

2 Kommentare bei „(Rezension) Prinzessin undercover – Connie Glynn“

  1. Sonja <3

    Das Cover ist wirklich ein Hingucker…..doch irgendwie bin ich nach wie vor noch unschlüssig, ob ich das Buch wirklich haben MUSS xD

    Drück dich <3

    1. Jenni <3 🙂

      Ohja das stimmt! Das Cover ist ein absoluter Traum. Das Buch war echt toll! Hoffe es darf bei dir einziehen irgendwann.

      Drück dich auch <3

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu