(Rezension) Silberschwingen {Rebellin der Nacht} – Emily Bold

Silberschwingen

Rebellin der Nacht

 

Autor/in:              Emily Bold

Verlag:                 Thienemann-Esslinger Verlag

Seiten:                 384 Seiten

Preis:                   16,00 EUR (HC)

Thorn ist nicht länger ein normales Mädchen, sie ist ein mächtiges Halbwesen – zugleich Mensch und Silberschwinge. Ihre flammendroten Schwingen zeugen vom Verrat, den ihr Vater in den Augen des Clans einst begangen hatte. Deshalb wird Thorn nicht nur von deren Oberhaupt gejagt, sondern auch von dessen Sohn Lucien, dem sie ihr Herz geschenkt hat. Seines hat sie zugleich zerbrochen. Thorn flüchtet ins sagenumwobene Glastonbury, um ihre Kräfte zu bündeln. Und als ihre Familie bedroht wird, muss sie das Erbe des Lichts in ihr zum Leuchten bringen, um eine jahrtausendealte Rebellion ein für allemal zu gewinnen!

Band 1 habe ich bereits regelrecht verschlungen und ich war absolut begeistert. Zum einen von dem wundervollen Cover, aber zum anderen auch von der Story und derren Umsetzung. Und auch Band 2 erstrahlt wieder in einem unwahrscheinlich schönen Gewand und ich bin absolut verliebt in diese Cover!

Der Einstieg fiel mir sehr leicht. Ich wusste sofort wieder, was in Band 1 geschehen war und die Story war mir noch sehr präsent. Ich war wirklich sehr gespannt, wie es weitergeht, denn der Cliffhanger von Band 1 war gemein. Doch es ging anders weiter als gedacht. Lucien handelte anders, als ich es erwartet hätte und das hat mir sehr gut gefallen. Ich bin Lucien gerade zu verfallen, denn er ist in meinen Augen einfach ein toller Kerl mit dem Herzen am rechten Fleck. Auch wenn er vielleicht etwas brauchte, um zu erkennen, was das Richtige ist. Aber immerhin erkennt er es und er entwickelt sich zu einem wahrlichen Traumtypen. 

Thorn mochte ich von Anfang an. Sie ist einfach goldig und knallhart zugleich. Sie erfüllt ihren Job als Halbwesen richtig gut und steht für ihre Familie ein. Ich fand sie wieder sehr stark und habe sie einfach in mein Herz geschlossen. Was sie für Riley geleistet hat und noch wird, ist wahre Freundschaft und ich bin froh, dass die Story diese Wendung genommen hat. 

Das Ende war für mich echt toll. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es doch noch so kommen würde, aber für mich macht es die ganze Sache einfach rund und perfekt! Es gibt im Verlauf der Geschichte so einige tolle Aspekte und besonders den Einschub mit König Artus fand ich klasse. Man konnte sich so richtig auf diese fantastische Geschichte einlassen und ich wurde bestens unterhalten. Zu keiner Zeit war mit langweilig und ich habe jede einzelne Seite geliebt. 

Ich könnte jetzt noch von einigen Stellen schwärmen, aber ich möchte auch natürlich nicht zuviel verraten…

 

Band 2 von Silberschwingen steht in meinen Augen seinem Vorgänger in nichts nach. Lucien macht eine unglaublich tolle Entwicklung durch und ich habe mich regelrecht in ihn verliebt. Für mich ist auch der zweite Band von Silberschwingen ein absolutes Highlight!

5 von 5 Punkten

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu