(Rezension) Heliopolis – Stefanie Hasse

Heliopolis

Autor/in:              Stefanie Hasse

Verlag:                 Loewe Verlag

Seiten:                 464 Seiten

Preis:                   16,95 EUR (HC)

Akasha ist die Prinzessin von Heliopolis. An ihrem 16. Geburtstag wird sie eine der acht magischen Gaben erhalten und mit Riaz vermählt werden. Doch Akasha bekommt nur das Leere Zeichen in den Nacken gebrannt. Keine Gabe! Keine Magie! Zu allem Überfluss droht nun eine Hochzeit mit dem arroganten Dante. Um den Makel auszumerzen, schickt ihr Vater sie in einer wichtigen Mission auf die Erde.

Dort soll die sechzehnjährige Hailey eine Ausstellung mit antiken Artefakten organisieren. Aber wieso versteht sie plötzlich sumerisch? Und warum kann sie Keilschrift lesen?
In ihrem spannenden Doppel-Drama um Akasha und Hailey entführt Stefanie Hasse ihre Leserinnen erneut in eine Welt voller Magie, in der nichts so ist, wie es zunächst scheint.

Von Stefanie Hasse habe ich bisher nur Schicksalsbringer und -jäger gelesen, aber diese Dilogie habe ich schon verschlungen. Das Cover von Heliopolis ist der absolute Wahnsinn und es sieht in Wirklichkeit sogar noch schöner aus als auf Fotos. 

Akasha hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. Sie ist keine typische Prinzessin mit oberflächlichem Gehabe. Sie weiß genau was sie will und das ist Riaz. Für die Beziehung mit ihm würde sie alles tun und ihre Liebe ist unendlich groß. Aber es gibt Schwierigkeiten, denn Akasha ist ohne jegliche Magie und muss daher auf die Erde, um eine Mission zu erfüllen. Nur dann darf sie mit Riaz den Bund der Ehe eingehen. 

Hailey ist typischer US Teenie. Sie verbringt viel Zeit mit ihren Freunden und ihre Schwester ist ihr sehr wichtig. Auch sie mochte ich auf Anhieb und ebenso ihre Freunde. Ich war schon sehr gespannt wie und wann Hailey und Akasha aufeinander treffen werden. Ich habe in meinem Kopf die verschiedensten Szenarien durchgespielt, aber im Leben wäre ich nicht darauf gekommen, was Stefanie uns da vorsetzt. Für mich war das wie: “Bäääm, wo kam das denn jetzt her?” und “Whaaaat, da hast du mich jetzt aber echt vom Hocker mit gehauen.” Ich kann euch gar nicht sagen, wie begeistert ich von dem Plottwist bin! Für mich macht es dieses Buch zu einem absoluten Highlight!

Stefanie hat ihren Schreibstil in meinen Augen nochmal weiterentwickelt und sie konnte mich diesmal absolut und zu 100% überzeugen. Heliopolis ist für mich von der ersten bis zu letzten Seite spannend und ich habe jede einzelne davon genossen zu lesen.

Nun warte ich ganz ungeduldig auf den zweiten und finalen Band! 

Heliopolis ist für mich ein wahres Highlight! Von der ersten bis zur letzten Seite steigt die Spannung und es verbirgt sich eine absolute Überraschung in dem Buch! Einfach fantastisch und in meinen Augen Steffi’s bestes Buch!

5 von 5 Punkten

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu