(Rezension) Diabolic 2 – S. J. Kincaid

Bildschirmfoto 2018-05-11 um 08.47.51

Diabolic

Durch Wut entflammt

Autor/in: S. J. Kincaid

Verlag: Arena

Seiten: 456 Seiten

Preis: 19,00 EUR (HC)

Mit Nemesis an seiner Seite hat Tyrus den Kaiserthron bestiegen. Endlich können sie nach vorne blicken. Endlich kann Frieden in der Galaxie herrschen. Doch Macht zu haben ist nicht dasselbe, wie sie zu erlangen. Und wahre Veränderung stößt oft auf Widerstand. Als sich in den Riegen ihrer Untertanen eine Rebellion abzeichnet, die den jungen Kaiser stürzen will, weiß Nemesis, dass sie Tyrus um jeden Preis beschützen wird. Doch kann sie, um sich und ihre große Liebe zu retten, wirklich wieder zum seelenlosen Diabolic werden, der sie einst war?

Eigentlich war der erste Band ja als abschließendes Buch gedacht, aber das Ende war sooo offen und gemein, dass man auf ein zweites Buch gehofft hat. Und siehe da! Die Autorin hat sich unser erbarmt.

Der Einstieg ins Buch fiel mir relativ leicht. Durch geschickte Rückblenden hat die Autorin immer wieder Teile aus Band 1 einfliessen lassen, so dass man schnell wieder wusste, was passiert war. Nemesis war mir in Band 1 richtig ans Herz gewachsen und ich mochte ihre Entwicklung sehr gerne. Auch in Band 2 hat sie sich wieder in mein Herz geschlichen und war mein persönlicher Lieblings. Von Tyrus war ich persönlich enttäuscht. Irgendwie war er so ganz anders als noch in Band 1 und das fand ich sehr schade. Ich hatte gar nicht mehr die wahnsinnige Sympathie für ihn übrig, wie noch zuvor.

Die Story empfand ich als sehr spannend und es gab immer wieder sehr überraschende Wendungen. Ich bin ein absoluter Fan davon, den Leser in die Irre zu führen und ich selber rätsel auch gerne und lasse mich hinters Licht führen. Das ist S. J. Kincaid hier ganz hervorragend gelungen und ich bin mir auch nicht wirklich sicher, ob ich jetzt alle Intrigen durchschaut habe. Und genau das mochte ich an dem zweiten Band auch so gerne.

S.J. Kincaid’s Schreibstil ist einfach mitreissend. Sie hat eine tolle Welt erschaffen und weiß ganz genau, wie sie ihre Leserschaft bei Laune halten muss. Die Atmosphäre in dem Buch ist einfach genial und ich persönlich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es sehr genossen es zu lesen.

Der zweite Band von Diabolic ist in meinen Augen nicht ganz so stark, wie noch der Auftakt. Dennoch ist S.J. Kincaid hier eine spannende und tolle Story gelungen, die voller Überraschungen steckt. Auch wenn mich Tyrus leider ziemlich enttäuscht hat. Nemesis fand ich aber immer noch ganz toll.

4 von 5 Punkten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu