(Rezension) Scythe Der Zorn der Gerechten – Neal Shusterman

 

Scythe

Der Zorn der Gerechten

Autor/in: Neal Shusterman

Verlag: Sauerländer

Seiten: 544 Seiten

Preis: 19,99 EUR (HC)

Der zweite Band der großen »Scythe«-Trilogie von New-York-Times-Bestseller-Autor Neal Shusterman
Citra hat es geschafft.
Sie wurde auserwählt und als Scythe entscheidet sie jetzt, wer leben darf und wer sterben muss.
Doch als wenn das nicht schon schwer genug wäre, übernehmen skrupellose Scythe die Macht und stellen neue Regeln auf. Die wichtigste Regel lautet, dass es ab jetzt keine Regeln mehr gibt.
So beginnt Citras Kampf für Gerechtigkeit.
Ein Kampf, den sie nur gemeinsam gewinnen kann mit ihrer großen Liebe Rowan.

Meinung

Der erste Band war für mich unglaublich überraschend. Überraschend genial und wahnsinnig spannend. Ich habe ihn verschlungen und dank des fiesen Cliffhanger war ich mehr als gespannt auf den zweiten Teil.

Der Einstieg fiel mir auch wieder sehr leicht. Rowan und Citra haben ja Scythelehre beide durchlaufen, aber nur einer ist offizieller Scythe geworden. Citra ist nun Scythe Anastasia. Doch auch Rowan ist nicht einfach in den Untergrund verschwunden. Er schaltet als Scythe Luzifer andere Scythe aus, die aus Lust am töten morden oder sich nicht an die alte Ordnung halten. Beide haben in meinen Augen einen starken Wandel durchgemacht und doch mochte ich beide nach wie vor total gerne. Gerade Citra ist mir sehr ans Herz gewachsen.

Die Story ist wieder sehr spannend. Diesmal erfahren wir sogar noch einige Gedanken des Thunderhead und das fand ich sehr spannend. Vorallem, weil es sich immer auf das kommende Kapitel bezog. Aber auch die neuen Charaktere fand ich wahnsinnig gelungen. Besonders Greyson hat in meinen Augen den zweiten Band bereichert und ich fand stellenweise echt witzig.

Ab und an gab es ein paar ruhigere Passagen, aber ich fand diese notwendig und auch überhaupt nicht langweilig. Es musste so sein, um die Spannung immer wieder aufzubauen. Das Ende ist mal wieder absolut gemein und noch gemeiner ist es, dass Band 3 erst im Frühjahr 2019 erscheinen wird. Für mich hat Neal Shusterman hier einfach eine absolut geniale Idee zu noch genialeren Büchern umgewandelt und ich kann es kaum erwarten das Finale zu lesen! Auch wenn es bis dahin eine echt Qual sein wird.

Fazit

Band 2 ist für mich genauso genial wie schon der erste Band. Ich bin absolut begeistert von der Welt, die Neal Shusterman hier erschaffen und ausgebaut hat. Seine Ideen sind an Genialität in meinen Augen kaum zu überbieten. Verdammt schade, dass wir auf Band 3 so lange warten müssen.

5 von 5 Punkten

 

Ein Kommentar bei „(Rezension) Scythe Der Zorn der Gerechten – Neal Shusterman“

  1. HibiscusFlower sagt: Antworten

    Hallo Liebes 😉
    Es freut mich sehr, dass dich die Fortsetzung ebenso begeistern konnte
    wie mich. Bis 2019 zu warten ist da fast schon etwas gemein. 😀
    Sei mir ganz lieb gegrüßt, Hibi

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu