(Rezension) Vertrauen und Verrat – Erin Beaty

Vertrauen und Verrat

Autor/in: Erin Beaty

Verlag: Carlsen

Seiten: 496 Seiten

Preis: 19,99 EUR (HC)

Mit einem Mann verheiratet zu werden, den sie noch nie getroffen hat: für Sage der absolute Albtraum, doch Tradition im Reich Demora. Um dem zu entgehen, beginnt Sage eine Lehre bei einer Kupplerin und begleitet zehn junge Damen aus adeligen Familien zum großen Verkupplungsball. Ihre Aufgabe ist es, die Bräute – und die Soldaten, die auf der Reise für ihre Sicherheit sorgen – zu bespitzeln. Denn im Reich braut sich ein Krieg zusammen. Schon bald findet Sage sich zwischen den Fronten wieder. Und sie, die nie heiraten wollte, stolpert geradewegs auf eine große Liebe zu. Doch wem kann sie wirklich trauen?
»Vertrauen und Verrat« ist der erste Band der Fantasy-Serie »Kampf um Demora«.
Band 2, »Liebe und Lügen«, erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2019. Band 3, »Gefühl und Gefahr«, folgt voraussichtlich im Frühjahr 2020.

Meine Meinung

Von diesem Buch hat mir Ramona von Kielfeder schon im Oktober vorgeschwärmt und ich konnte es kaum erwarten es zu lesen. Allein das Cover ist schon wundervoll. Es ist so schlicht und doch so vielsagend.

Der Einstieg ins Buch fiel mir recht leicht. Sage war mir direkt sympathisch, weil sie sich nicht allem fügt, was man ihr auferlegt. Sie ist widerspenstig, zäh und ein absolut kluges Köpfchen. Das hat mir sehr gefallen. Sie lässt sich nicht so einfach um den Finger wickeln und auch die Soldaten sind recht schnell von ihr beeindruckt.

Die Story war für mich absolut genial gestaltet. Ich mag militärische Aspekte sehr gerne und Strategieplanungen finde ich sehr spannend, wenn sie denn gut gemacht sind. Und das sind sie hier. Ich habe selber mitgefiebert und mitgerätselt, was wohl so vor sich geht und welcher strategische Schritt am sinnigsten wäre. Ich habe mich tatsächlich auch von der Autorin in die Irre führen lassen und war an einer Stelle dann mehr als überrascht. Denn das hatte ich so tatsächlich nicht erwartet.

Die Kupplerin fand ich so toll. Auch wenn ihr Job nun wahrlich nicht das ist, was man wohl gerne macht, so fand ich sie gleich zu Beginn einfach nur toll. Denn sie gibt sich nach aussen ganz anders, als sie innerlich ist und man merkt schnell, wie sehr ihr Sage am Herzen liegt.

Gegen Ende hat sie mir dann auch noch mein Herz gebrochen und ich habe geweint. Es stirbt jemand, den ich so sehr in mein Herz geschlossen hatte und ich war ehrlich geschockt.

Das Ende ist trotzdem toll und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band, auch wenn wir noch ewig darauf warten müssen.

Fazit

Ein toller Auftakt zu einer fantastischen Trilogie. Mich hat Vertrauen und Verrat völlig begeistert und überrascht! Ich kann es kaum erwarten den zweiten Band zu lesen und zu erfahren, wie es mit Sage weitergeht.

5 von 5 Punkten

 

3 comments found

  1. Liebe Sonja,
    es freut mich wahnsinnig, dass dich Vertrauen & Verrat auch so fesseln und überzeugen konnte 🙂
    Ich durfte es letztes Jahr testlesen und war total begeistert.
    Die eine Stelle hat mich auch sehr schockiert, sodass ein paar Tränen flossen.
    Liebe Grüße,
    Nicci

  2. Hallo Sonja,
    das Buch steht sehr weit oben auf meiner WuLi und das nicht nur wegen dem tollen Cover, sondern auch wegen der etwas außergewöhnlichen Geschichte rund um das Thema Verkuppeln und Militär. Bisher habe ich auch nur positives davon gehört. Deine Rezi macht mich noch ein bisschen neugieriger 🙂
    Liebe Grüße,
    Uwe

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu