(Rezension) Der Weihnachtosaurus – Tom Fletcher

 
 

Der Weihnachtosaurus

Autor/in: Tom Fletcher

Verlag: Cbt

Seiten: 384 Seiten

Preis: 14,99 EUR (HC)

Klap-2

»Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir einen echten Dinosaurier …«

Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen.
Mit über 100 wunderschönen Schwarz-Weiß-Illustrationen.

meinung

Auf dieses Buch bin ich erst durch Ivy von Ivy.Booknerd aufmerksam geworden. Sie hat bei Instagram immer so in ihren Storys von dem Buch geschwärmt, dass ich es auch unbedingt lesen wollte.

Und es ist ein wundervolles Kinderbuch. Es ist so besonders und so goldig. William, oder auch von seinem Dad liebevoll “Willipups” genannt, ist ein so liebenswürdiger Junge. Er wünscht sich nichts mehr als einen echten Dinosaurier. Er liebt Dinos und sein ganzes Zimmer ist mit Dinozeug vollgestopft. Besonders groß wird sein Wunsch, als er Mobbingopfer von Brenda Pein wird. Einem wunderschönen Mädchen, das neu an der Schule ist, aber leider hundsgemein.

img_20171221_1430572105375421.jpg

Paralell erfahren wir, wie der “Weihnachtosaurus, am Nordpol aufwächst und sein größter Wunsch ist, zu fliegen wie die Rentiere vom Weihnachtsmann. Dabei werden ganz viele tolle Bilder eingefügt, so dass man genau weiß, wie der Weihnachtosaurus aussieht.

Und die Bilder sind neben der süßen Story das tolle an dem Buch. Ich habe mich richtig verliebt in diese fantastischen Illustrationen und in die gesamte Aufmachung des Buches. Gerade zu Weihnachten ist man oft geprägt von der Hektik und dem Stress rund um die Feiertage. Dabei vergisst man oft den Glanz von Weihnachten und worum es an diesen Tagen wirklich gehen sollte. Besonders mit Kindern ist Weihnachten doch immer wunderschön. Und William und sein Vater bringen einem wieder den Zauber von Weihnachten näher.

faz

Ein zuckersüßes Buch, das einem den Zauber von Weihnachten wieder näher bringt. Ich freue mich jetzt schon sehr, wenn ich dieses Buch in ein paar Jahren meiner kleinen Tochter vorlesen und zeigen kann.

5 von 5 Punkten

Weitere Meinungen:

Ivy.Booknerd

Always believe in books

The Beauty and the book

4 thoughts on “(Rezension) Der Weihnachtosaurus – Tom Fletcher

  1. Hallo Liebes,
    das Buch spricht mich total an, auch wenn ich nicht zur Zielgruppe gehöre oder Kinder habe *lach*. Die Zeichnungen sind ja zuckersüß!
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu