(Rezension) Beatrix Gurian – Sommernachtsfunkeln

Bildschirmfoto 2017-12-16 um 07.35.59.png

Sommernachtsfunkeln

Autor/in: Beatrix Gurian

Verlag: Arena

Seiten: 368 Seiten

Preis: 16,99 EUR (HC)

Klap-2

Luke ist schon lange Katis bester Freund. Dass sie mehr für ihn
empfindet, will sie ihm nach einer Party endlich sagen. Doch dann
passiert ein tragischer Unfall, von dem Kati schwere Narben
davonträgt. Niedergeschlagen reist sie als Au-Pair nach L.A., wo ihr
Leben einen geradezu magischen Aufschwung nimmt. In einer Bar
namens “LIVED” findet Kati in den attraktiven Geschwistern Jeff und
Lucy neue Freunde. All ihre Träume scheinen plötzlich wahr zu
werden. Doch die Glamour-Welt verbirgt etwas – und erst mit Lukes
Hilfe erkennt Kati, dass sie längst in einem Albtraum gefangen ist.

meinung

Das Cover ist ein absoluter Hingucker und ist wirklich sehr gelungen. Es sieht wunderschön aus im Regal und ich war sehr gespannt, ob der Inhalt es auch ist.

Vorweg muss ich sagen, dass der Klappentext meiner Meinung nach viel zu viel verrät. Denn das Luke Kati hilft in Bezug auf Jeff und Lucy, das passiert erst ca. nach der Hälfte des Buches.

Ich wurde mit Kati leider gar nicht warm. Ich fand sie ziemlich merkwürdig und im wahren Leben würde ich sie wohl eher meiden. Ihre ständigen Zitate von Shakespeare machen sie wirklich merkwürdig. In nahezu jeder Lage weiß sie ein Zitat aus einem Shakespeare Stück. Dazu kommen noch ihre ständigen Träumerein. In der Zeit ist sie wie abwesend und sieht und hört nichts um sich rum. Schon seltsam das Mädchen. Natürlich wird großer Wirbel um ihre Narbe und den damit verbundenen Unfall gemacht und ich glaubte tatsächlich, dass Kati wer weiß was Schlimmes getan hätte. Als es dann zur Auflösung kam war ich echt enttäuscht. Der Grund ist so banal und des riesen Wirbels ihrerseits überhaupt nicht wert.

Die Story an sich plätschert leider lange Zeit nur so vor sich hin. Im Wechsel erfahren wir etwas über Kati’s Alltag und Luke’s Alltag und merken, dass beide oft aneinander denken. Ganz cool gemacht fand ich, dass Worte aus dem letzten Satz aus Kati’s Sicht immer im ersten Satz von Luke auftauchten und umgekehrt. Ebenfalls toll fand ich bildliche Darstellung des Settings. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und fand das Setting auch sehr gelungen. Relativ spät nimmt die Story dann etwas an Fahrt auf. Aber auch das Ende konnte mich nicht wirklich überzeugen und so fällt das gesamte Buch für mich leider eher in die Wertung “nett”, aber nicht unbedingt lesenswert.

faz

Ich hatte mir so viel von dem Buch versprochen und wurde doch eher enttäuscht. Die Protagonistin war merkwürdig und die Story leider eher lahm. Die Aufmachung der Kapitel hingegen ist echt schön gworden.

3 von 5 Punkten

Weitere Meinungen:

Mii’s Bücherwelt

Listen by Lenny

 

3 thoughts on “(Rezension) Beatrix Gurian – Sommernachtsfunkeln

  1. Huhu
    Hach ich finde es immer so schade, wenn einen ein Buch nicht begeistern kann.
    Ich ärger mich dann auch immer so über mich selbst 🙁
    Aber es keinen einem halt auch nicht immer alles gefallen ne?
    Jedoch sieht das Cover wirklich toll aus <3
    Auch wenn es nur ein kleines Trostpflaster ist.
    Liebe Grüße Jenny <3

    1. Ja das ist wohl so. Ich finde es ja auch immer schade. Aber es kann einem nun mal nicht immer alles gefallen.
      Liebste Grüße
      ❤️❤️❤️❤️❤️❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu