(Rezension) Die Legende der vier Königreiche – Amy Tintera

Ohne Titel

Die Legende der vier Königreiche

Ungekrönt

Autor/in: Amy Tintera

Verlag: HarperCollins

Seiten: 368 Seiten

Preis: 16,00 EUR (HC)

Klap-2

Einst waren die vier Königreiche geeint. Nun herrschen Krieg und Zerstörung. Die Eltern von Emelina, der Prinzessin von Ruina, wurden vom König des Nachbarreiches Lera umgebracht und ihre Schwester verschleppt. Emelina will Vergeltung! Ihr Plan ist so grausam wie genial. Erst tötet sie die Verlobte von Casimir, dem Thronfolger von Lera, dann nimmt sie deren Platz ein. Am Hofe des Feindes will sie den König und alles, was ihm teuer ist, auslöschen – auch Casimir. Aber je mehr Zeit sie mit dem Prinzen verbringt, desto mehr will ihr Herz ihr Vorhaben vereiteln …

meinung

Auf dieses Buch bin ich eigentlich nur durch Bianca von Prowling Books aufmerksam geworden. Sie hatte davon geschwärmt und dann wollte ich es auch unbedingt lesen. Zum Glück, denn für mich ist dieses Buch ein absolutes Highlight!

Em, die Protagonistin ist tough und stark und trotzdem hat sie auch eine unheimlich gefühlvolle und weiche Seite. Und genau das hat mir so gut an ihr gefallen. Sie ist zwar auf Rache aus, aber sie merkt Stück für Stück, dass nicht immer alles schwarz oder weiß ist. Gerade im Bezug auf den Prinzen Cas, merkt sie schnell, dass sie ihn völlig falsch eingeschätzt hat.

Cas ist aber auch ein Schätzchen. Er ist so sanft und lieb und doch kein Weichei. Ich kann es schwer beschreiben, aber ich mochte ihn auf Anhieb. Er hat etwas besonderes an sich und man spürt schnell, dass er einem noch richtig ans Herz wachsen wird. Wie sanft Cas mit Em umgeht… Aber die beiden werden noch auf eine knallharte Probe gestellt, die droht alles zu zerstören.

Die Story ist im Prinzip nicht unbedingt etwas Neues. Es gibt die Ruined, welche magische Kräfte besitzen und aufgrund dessen von dem König von Lera gejagt und getötet werden. Em ist die Prinzessin der Ruined und schleicht sich als Prinzessin Mary in das Königreich ein. Sie heiratet Prinz Cas, denn die Ehe zwischen ihm und Prinzessin Mary ist arrangiert. So versucht Em Lera zu infiltrieren und zu besiegen. Aber es kommen einige spannende Aspekte hinzu. Ich habe mich von der ersten Seite bis zum Schluß wunderbar unterhalten gefühlt. Ich konnte nicht genug bekommen von dem Buch und besonders das Ende ist so dramatisch, dass es echt zur Qual wird bis zum Erscheinen von Band 2 zu warten.

faz

„Die Legende der vier Königreiche“ ist für mich eines meiner Highlights für 2017. Ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es wohl weitergehen wird.

Weitere Meinungen:

Miss Pageturner

Letterheart ❤ 

 

2 Kommentare zu „(Rezension) Die Legende der vier Königreiche – Amy Tintera

  1. Huhu =)
    Soory, dass ich dein Kommentar erst jetzt gelesen habe, ist mir irgendwie durchgerutsch. Vielen Dank für den Link =)
    Ich bin auch ziemlich neugierig auf Band 2. Zum Glück müssen wir ja nicht sooo lange warten, da er ja schon im Frühjahr raus kommt =D

    LG Miss PageTurner
    (P.S: Wenn du dich in die Liste einträgst, verlinke ich dch auch immer mit. Ich werde versuchen auch so an dich zu denken, aber meistens gehe ich die Liste durch und vergsee die darüber hinaus, xDD sorry

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s