(Rezension) Riders – Veronica Rossi

Guten morgen ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder eine Gastrezension von der lieben Manuela für euch. Ihre Rezensionen findet ihr auf Lovelybooks.

Ohne Titel.jpeg

Riders

Schatten und Licht

Autor/in: Veronica Rossi

Verlag: Fischer

Seiten: 528 Seiten

Preis: 16,95 EUR (broschiert)

Klap-2

Ein neues Fantasy-Abenteuer der Bestsellerautorin Veronica Rossi
Gideon Blake stirbt bei einem Unfall – eigentlich. Und doch findet er sich schwer verletzt im Krankenhaus wieder. Weitere merkwürdige Dinge geschehen: Seine schweren Knochenbrüche sind schon nach wenigen Stunden vollkommen ausgeheilt. Und wenig später überbringt ihm das geheimnisvolle Mädchen Daryn eine Botschaft: Er sei einer der vier Reiter, die die Welt retten müssen …
Denn ein fieser Haufen Dämonen ist direkt aus der Hölle gekommen, um die Erde zu ihrem zweiten Zuhause zu machen.

meinung

Gideon wacht nach einem misslungenen Fallschirmsprung schwer verletzt im Krankenhaus auf. Ein Wunder scheint geschehen zu sein, denn Niemand kann sich erklären wie Gideon den tödlichen Sturz überlebt hat. Auch Gideons schwere Verletzungen verheilen unglaublich schnell und als er nach wenigen Tagen schon wieder vollkommen genesen ist,  ist  klar, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugehen kann.

Die Dinge klären sich erst, als sich Daryl mit Gideon in Verbindung setzt, denn sie erklärt ihm, dass sie der personifizierte Krieg sei und wie er einer der vier auserwählten Apokalyptischen Reiter. Sie erklärt weiter, dass ihre Aufgabe darin bestehe, die anderen drei Apokalyptischen Reiter zu finden um die Welt von der Versklavung durch das Böse  zu retten.

In ihrem Fantasy-Roman RIDERS Schatten und Licht, nimmt sich die Autorin Veronica Rossi einem bekannten Thema aus der Bibel, der Endzeit und den vier in der Offenbarung genannten Apokalyptischen Reitern, an.

Die Idee des Romans selber finde ich interessant. Obwohl es schon viele Bücher, Geschichten und Filme über das Thema Endzeit, Krieg zwischen Gut und Böse oder den Apokalyptischen Reitern gibt, ist doch jede neue Geschichte  auf ihre Art faszinierend, erschreckend und neu interpretiert. Aber trotz des neuen Ansatzes dieses Abenteuers, konnte mich die Geschichte nicht ganz überzeugen.  Der Roman ist, obwohl er gut und flüssig geschrieben ist, zu vorhersehbar:  Der nächste Apokalyptische Reiter wird gesucht, Dämonen greifen an, Dämonen werden besiegt und dann wieder das Ganze von vorne. An der Eintönigkeit und Vorhersehbarkeit ändern auch die unterschiedlichen Schauplätze leider nichts.

Dazu kommt, dass es lange dauert, bis die eigentliche Geschichte an Fahr aufnimmt und die wechselnden Erzählarten, einerseits eine Art Verhör auf der anderen Seite die eigentliche Erzählung, mich als Leser immer wieder aus dem Lesefluss gerissen haben. Auch das Ende des Romans konnte mich nicht befriedigen. Für mich entstand der Eindruck, dass die Autorin einfach endlich die Geschichte zu Ende bringen wollte und so zu schnell zum Ende gelangt ist. Die eine oder andere ausführlichere Formulierung oder noch ein, zwei Seiten mehr, hätten dem Roman sicherlich nicht geschadet.

faz

Von mir daher nur eine eingeschränkte Leseempfehlung an alle jugendliche Fantasy und Endzeit-Geschichten Fans.

3 von 5 Punkten!

Vielen lieben Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s