(Gastrezension) Ambers magischer Augenblick – Crystal Cestari

Guten morgen ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder eine Gastrezension für euch. Diesmal von der lieben Manuela. Sie hat “Ambers magischer Augenblick” für euch gelesen und rezensiert.

9783733502379_1496331488000_xl

Ambers magischer Augenblick

Autor/in: Crystal Cestari

Verlag: Fischer KJB

Seiten: 368 Seiten

Preis: 12,99 EUR (broschiert)

Klap-2

Die siebzehnjährige Amber hat ein besonderes magisches Talent: Sie kann die wahre Liebe in den Augen ihres Gegenübers sehen! Sie braucht nur ein paar Sekunden, schon erkennt sie, wer füreinander bestimmt ist – und wer nicht. Deswegen weiß sie, dass sie sich auf gar keinen Fall in Charlie Blitzman verlieben darf. Charlie hat zwar wunderschöne waldgrüne Augen, aber lebt quasi in einer anderen Stratosphäre: viel zu gutaussehend! Vor allem aber: für eine Andere bestimmt. Doch warum grinst er sie immer so süß an? Nicht verlieben, Amber, nicht verlieben!!! Zu spät …

meinung

Amber hat eine Gabe, die die Wenigsten haben. Sie kann die wahre Liebe in den Augen ihres Gegenübers erkennen. Diese Gabe ist zwar nichts im Vergleich zu den Hexenkünsten ihrer Mutter, aber ihre „Liebes“-Vorhersagen sind so treffend, dass Viele bei ihr Rat suchen. Als Amber eines Tages Charlie begegnet, hat sie sofort Schmetterlinge im Bauch. Doch sie kann sich nicht selber in seinen Augen sehen und weil sie Angst hat, dass eine Andere für ihn bestimmt ist, versucht sie sich nicht noch mehr in ihn zu verlieben.

Eigentlich stehen weder Liebes- noch Jugendroman auf meiner Leseliste, aber ich muss sagen, dass mich der Roman Ambers magischer Augenblick mehr als nur begeistert hat. Die Geschichte ist schön und locker zu lesen und trotzdem sprachlich auf einem sehr hohen Niveau. Bei manchen Sätzen haben ich mich einfach nur über die toll gelungene Formulierung gefreut wie zum Beispiel auf Seite 45 „Ihre Stimme klingt wie ein Regenbogen“ oder auf Seite 85 „…wie sein Gehirn vor Glück Luftsprünge macht.“ Romantisch ja, aber keinesfalls kitschig und platt formuliert wie die meisten Liebesgeschichte die ich kenne. Bei manchen verwendeten Wörtern habe ich mir sogar kurzfristig überlegt, ob das Niveau für ein Jugendbuch nicht doch zu hoch ist. Zum Beispiel bei der Verwendung des Wortes „Altruismus“ auf Seite 25. Ich vermute, dass viele Erwachsene mit diesem Begriff Nichts anfangen können, umso schöner finde ich, dass die Autorin den Leserinnen ein so hohes sprachliches Niveau zutraut.
Inhaltlich ist der Roman ein Mix aus Fantasy-, Liebesroman und Alltagsgeschichte. Die Probleme von Amber und ihren Mitschülern im realen Leben und die Eigenheiten der magischen Welt, werden jedoch von der Autorin Crystal Cestari so gekonnt miteinander verbunden, dass die eigentlich etwas ungewöhnliche Konstellation völlig normal erscheint.

faz

Von mir eine klare Leseempfehlung für Jugenbuchliebhaberinnen (egal welchen Alters) die eine gelungene Mischung aus Romantik, Herzklopfen und Magie suchen.

Liebste Grüße

eure Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu