Oetinger Verlag

(Rezension) Stormheart – Cora Carmack

Stormheart

Die Rebellin

Autor/in: Cora Carmack

Verlag: Oetinger
Seiten: 464 Seiten
Preis: 19,99 EUR (HC)

Blicke dem Sturm in die Seele und finde dein Herz! Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.

Ein opulenter Auftakt zur Stormheart-Trilogie mit einem spannenden Kampf gegen Naturgewalten!


Bild und Klappentext – Quelle: Oetinger


Ich möchte mich erstmal ganz herzlich beim Oetinger Verlag für das tolle Rezensionsexemplar bedanken!
Das Cover! Hmm, also genau wie bei Götterfunke mag ich die Farbgebung total gerne. Mich stören eher die Mädels darauf, die so komisch aus der Wäsche gucken. Geht das noch jemandem so oder ist das nur meine Meinung? 

Der Auftakt zur Stormheart Trilogie hat mir echt gut gefallen. Auch wenn der Start für mich etwas holprig war und ich mich erstmal in die neu erschaffene Welt hereinfinden musste. Die Idee mit den Sturmjägern und das jeder Sturm ein Herz hat, fand ich aber klasse! Ich habe halt nur etwas gebraucht, um auch mit Aurora/Rora/Roar warm zu werden. Als mir dies aber gelungen ist, fand ich sie wirklich großartig. Sie ist schon ein spezieller Charakter und ich muss sagen, dass mir der Name „Roar“ so gar nicht gefallen hatte. In meinem Kopf ging es dann immer nur:

„I got the eye of the tiger, a fighter,dancing through the fireCause I am a champion and. You’re gonna hear me ROAR (Zitat Song „Roar“ von Katy Perry)

Wie ihr merkt habe ich mich des öfteren wohl mal ablenken lassen vom Lesen. 

Lock fand ich dagegen von Anfang an wundervoll. Er hat ein großes Herz, welches hinter einer Mauer verschlossen ist. Er tut teilweise nur so hart, weil er hart sein muss. Er will nichts an sich ran kommen lassen, aber Roar geht ihm einfach unter die Haut. Wie er sie ausbildet fand ich stellenweise schon amüsant. Die beiden zusammen sind witzig und ich fand sie toll. 

Der Schreibstil von Cora Carmack ist sehr flüssig und ich habe mich schnell darin eingefunden. An den Stellen, an denen sich Roar und Lock näherkommen, merkt man, dass sie „normalerweise“ Young/New Adult Bücher schreibt und ich fand die Mischung zwischen Fantasy und YA machen dieses Buch auch so besonders!

Die Story ist, wenn man sich reingefunden hat, wirklich genial. Ich mochte den Weltenaufbau total gerne und die Idee mit den Sturmherzen. Und wie sich die ganze Geschichte mit Roar und den Stürmen noch entwickelt fand ich ebenfalls absolut genial. Ich habe auch durchaus so einen Verdacht wer denn der Sturmlord ist und daher bin ich echt wahnsinnig gespannt, wie es weitergehen wird. Denn natürlich wird das in Band 1 nicht verraten…

Stormheart – Die Rebellin ist ein grandioser Auftakt. Die Welt, die Cora Carmack erschaffen hat gefällt mir richtig gut und ich bin schon wahnsinnig gespannt, wie es weitergehen wird. 

5 von 5 Punkten

4 thoughts on “(Rezension) Stormheart – Cora Carmack”

  1. Huhu Sonja,

    tolle Rezension! 🙂
    Das Buch habe ich hier auch noch zum Lesen bereit liegen und habe es im Juni eingeplant. Ich bin gespannt wie ich es finden werde und freue mich nach deiner Rezi nur noch mehr darauf 🙂

    Liebe Grüße
    Jenny

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s