Allgemein

(Rezension) Karma Girl – Jennifer Estep

Karma Girl

Bigtime 1


Autor/in: Jennifer Estep


Verlag: Piper
Seiten: 400 Seiten
Preis: 12,99 EUR (broschiert)

Magische Anziehungskraft und super Powerfrauen
In der Welt von »Bigtime« hat jede Stadt mindestens einen Superhelden. Doch selbst der coolste Held kann nichts gegen die Irrungen und Wirrungen der Liebe ausrichten. Daher sollten sich die Heroen in Jennifer Esteps neuer Reihe besser zweimal überlegen, für wen sie aus dem Spandex schlüpfen: Reporterin Carmen Cole erlebt ihren absoluten Alptraum. Kurz vor ihrer Hochzeit erwischt sie ihren Verlobten mit ihrer besten Freundin im Bett. Und es kommt schlimmer – er ist auch noch der ortsansässige Superheld und ihre beste Freundin dessen Erzfeindin! Nach dieser Demütigung beschließt Carmen, sich zu rächen und befördert die beiden geradewegs in die Schlagzeilen. Von da an ist es ihre Lebensaufgabe, Superhelden zu enttarnen. Als sie jedoch in der Metropole Bigtime die Identität der mysteriösen Fearless Five aufdecken soll, geschieht eine Tragödie. Carmen möchte daraufhin nichts lieber, als mit dem Job aufzuhören, nur leider haben die Superschurken Gefallen an Carmens Arbeit gefunden. Sie zwingen sie, sich an die Fersen des Anführers der Five zu heften. Und der sieht zu allem Überfluss extrem gut aus …


Bild und Klappentext – Quelle: Piper


Erstmal möchte ich beim Piper Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! 

Achja, eigentlich liebe ich ja die Bücher von Jennifer Estep! Ich habe Black Blade, Mythos Academy und alle bisherigen Bände der Elemental Assassin Reihe verschlungen! Daher hatte ich natürlich auch entsprechende Erwartungen an ihre neue Reihe. 
Leider kann, für mich, Karma Girl überhaupt nicht mit ihren bisherigen Büchern mithalten. Die Protagonistin, Carmen Cole, erscheint mir irgendwie blass und farblos. In meinen Augen hat sie nichts besonderes an sich und ich habe keinerlei Zugang zu ihr gefunden. Natürlich waren die ersten Seiten hart. Sie findet ihren Verlobten, an dem Tag der Hochzeit, mit ihrer besten Freundin im Bett. Die Reaktion von ihr war für mich schon nicht nachvollziehbar. Sie blieb mir viel zu ruhig. Man konnte gar nicht spüren, dass sie verletzt ist. Das fand ich gleich zu Beginn schon sehr schade. 
Die Story an sich ist ja ganz nett. Es gibt viele Superhelden und Erzschurken in den Städten und beide bekämpfen sich bis aufs Letzte. Und Carmen hat sich zum Ziel genommen sie zu demaskieren. Das gelingt ihr auch sehr gut, denn anscheinend hat sie absolutes Talent dafür. Aber irgendwie kam kein Schwung in die Story. Ich fand die Handlungen vorhersehbar und ich war überhaupt nicht überrascht wer dann hinter den Fearless Five steckte. Es kam keine Spannung auf und die Geschichte plätscherte bis zum Schluss einfach nur vor sich hin. Auch die Romanze zwischen Carmen und Striker wirkte auf mich sehr platt und nicht gerade emotionsgeladen. 
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich enttäuscht von dem Buch bin und ich keine große Lust habe die Reihe weiterzulesen. Ich denke ich bleibe dann lieber bei „Elemental Assassin“ und warte da sehnsüchtig auf die Folgebände. 
Obwohl Jennifer Estep zu meinen aboluten Lieblingsautorinnen zählt, hat mich Karma Girl total enttäuscht. Die Story und die Charaktere sind in meinen Augen ziemlich langweilig und fad. Es kam keine wirkliche Spannung auf und die Handlungen waren für mich total vorhersehbar. 
Leider kann ich für Karma Girl nur 2 von 5 Punkten geben. Es hat mich einfach nicht mitgerissen und ich werde die Reihe wohl eher nicht weiterlesen. 
Weitere Meinungen: 

2 thoughts on “(Rezension) Karma Girl – Jennifer Estep”

  1. Hey Sonja,

    ich kann deine Kritikpunkte verstehen. Ich habe bisher gut 150 Seiten gelesen und habe auch schon eine ganze genaue Vorstellung davon wer die Fearless Five sind. Das stört mich aber nicht ganz so sehr. Nervtötender finde ich wie Carmen total auf Striker abfährt. Die Idee finde ich aber immer noch klasse und bei mir schneidet das Buch bisher besser ab als bei dir.

    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt mir

  2. Huhu liebe Sandra,

    ja, ich finde die Hinweise sind viel zu früh gestreut. Das hat dem Buch leider einiges an Spannung genommen.
    Ich hoffe es wird dich letztendlich mehr begeistern als mich <3

    Liebste Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s