cbt Verlag

(Rezension) Deathline * Ewig dein – Janet Clark

Deathline
Ewig dein

Autor/in: Janet Clark

Verlag: Cbt
Seiten: 400 Seiten
Preis: 16,99 EUR (HC)

Eine Liebe wie der Anbeginn der Welt

Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält.

Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag in die langen Ferien stürzt, ahnt Josie noch nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Niemand würde schließlich vermuten, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden könnte. Doch Josie muss erkennen, dass dieser Schein trügt, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn ihre große Liebe trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte.
Und so muss Josie sich entscheiden. Auch wenn der Preis dafür vielleicht ihre Liebe ist …

Bild und Klappentext – Quelle: Cbt


Erstmal möchte ich beim Cbt Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! 

Das Buch wird mit Obsidian und Twilight verglichen. Und das war für mich der ausschlaggebende Grund dieses Buch zu lesen. Denn ich LIEBE Obsidian und Twilight.
Leider bin ich überhaupt nicht der Meinung, dass es so gut ist wie die beiden Reihen. 
Josie konnte mich leider nicht wirklich berühren. Ich habe einfach keine Verbindung zu ihr aufbauen können. Sie wirkt zwar sehr liebenswürdig und nett, aber darüber hinaus geht es leider nicht. Und genauso verhält es sich mit Ray. Ihn konnte ich überhaupt nicht einschätzen und ich fand ihn sehr farblos. Ich habe leider auch nicht wirklich verstanden wie die beiden Gefühle füreinander entwickeln konnten. Es ging alles so schnell und dabei haben sie überhaupt nicht viel miteinander unternommen. Ihre Gefühle füreinander konnten mich nicht überzeugen und auch nicht erreichen. 
Die Story ist gepikt mit einigen Mystery und Thrillerelementen. Das widerrum hat mir ganz gut gefallen und es war auch wirklich spannend. Denn jemand versucht der Ranch zu schaden und was dabei alles passiert hat mich richtig fesseln können. 
Der Schreibstil von Janet Clark ist auch echt super. Das Buch liest sich sehr flüssig und so hatte ich es auch relativ schnell durch. Für mich persönlich hätte man die Liebesgeschichte zwischen Ray und Josie auch weglassen können, denn diese konnte mich so gar nicht überzeugen. Die restliche Story allerdings schon. Ich fand es sehr spannend zu erfahren wer hinter den Anschlägen auf die Ranch steckt und wieso. 
Leider ist Deathline – Ewig mein für mich persönlich meilenweit entfernt davon so gut wie Twilight oder Obsidian zu sein. Ich hätte die Liebesgeschichte in dem Buch nämlich gar nicht gebraucht, weil sie mich eh nicht berührt hat. 
Die Thrillerelemente der Geschichte sind dagegen wirklich klasse. Sie war packend und spannend. 
3 von 5 Punkten

4 thoughts on “(Rezension) Deathline * Ewig dein – Janet Clark”

  1. Oh wie schade, dass es dir nicht gefallen hat, ich mochte Josie total :/
    Den Vergleich zu Twilight und Obsidian kannte ich vorher nicht, was auch glaube ich ganz gut so war, so habe ich nichts falsches erwartet und bin ganz uneingenommen an das Buch rangegangen. Mir hat es wie Katha echt gut gefallen.
    Die kleinen Thriller Elemente haben mir auch sehr gut gefallen.
    Vielleicht gefällt dir der zweite (und letzte wie ich gehört habe) Teil ja besser 🙂

    Liebst, Lara.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s