Allgemein

(Rezension) Princess Reality – Noemi Caruso

Princess Reality

Autor/in: Noemi Caruso

Verlag: Twentysix
Seiten: 228 Seiten
Preis: 9,90 EUR (TB)


Princess Reality ist der Beginn einer Trilogie, die sich ein wenig in die Romantasy-Schublade stecken lässt, aber auch dystopische und sehr realitätsnahe Elemente enthält. Die Geschichte eines Landes mit Monarchie und teilweise mittelalterlichen Strukturen, trifft auf Handys und Reality-TV. Während die Weltgeschehnisse ähnlich einem Abgrund zudriften, wie dies unsere eigene Welt tut, kann eine junge Frau ihrem Volk helfen und zeigen, dass die Monarchie nicht alt und verstaubt ist, sondern ernsthaft auf der Suche nach Lösungen ist. Ausgerechnet eine Reality Show über Prinzessin Siara soll die Rettung sein? Das glaubt sie zwar nicht ganz, aber für sie beginnt das Abenteuer ihres Lebens.
Klappentext – Quelle: Amazon


Als mich Noemi fragte, ob ich ihr Debüt lesen möchte war ich hellauf begeistert. Sie erzählte mir nämlich, dass ihr Buch „Selection“ ähneln würde und ich liebe die Selection Reihe! Auch das Cover hat mich sofort angesprochen und ich finde es in echt noch viel schöner! 

Als das Buch dann ankam habe ich mich auch sofort ans Lesen gemacht. Doch leider fiel mir der Einstieg sehr schwer und ich wurde nicht richtig warm mit der Protagonistin Siara. Ich habe einfach keine Emotionen von ihr mitempfinden können und ich fand sie stellenweise leider auch nicht wirklich interessant. Ich habe sehr mit mir gehadert und habe ich durch die ersten Kapitel gekämpft… Leider konnte ich auch der Schreibstil nicht wirklich packen. Es waren dann doch ein paar Fehler hier und da und der gesamte Lesefluss war eher stockend. 

Im Prinzip ähnelt es „Selection“ auch nicht sooo sehr. Ich fand, dass sie eher das aktuellste Thema, nämlich unsere Flüchtlingspolitik, gut umgesetzt hat. Der Bezug zur Realität war hier sehr stark und das fand ich schon recht gut. 

Die Männer waren ganz sympathisch und nett dargestellt. Dennoch hat mich etwas genervt, wie Siara auf diese reagiert hat. 
Auch hier fehlten mir jegliche Emotionen. Leider. 

Die Emotionen spürte man dann eher in Siara’s Liebe zu den Pferden. Leider hat auch das mich ziemlich genervt, weil ich absolut keinen Bezug zu Pferden habe und diese fanatische Liebe nicht nachempfinden kann. Für jemanden, der aber selber Pferde sehr liebt wird dieser Teil wohl sehr toll sein… 


Insgesamt konnte mich das Debüt von Noemi Caruso leider nicht zu 100% überzeugen. An vielen Stellen fand ich die Story und den Schreibstil etwas zu holprig. Der Einstieg fiel mir auch überhaupt nicht leicht. 
Dennoch ist es ein solides Jugendbuch, welches wohl jüngere Leser eher begeistern kann. 

Für mich sind es hier leider nur 3 von 5 Punkten.

2 thoughts on “(Rezension) Princess Reality – Noemi Caruso”

  1. Hi Sonja,

    schade, Noemi hat auch bei mir angefragt, aber ich war mir schon auf den zu offensichtlichen Vergleich zu „Selection“ nicht unbedingt angetan! Schade, dass dich das Buch nicht begeistern konnte, aber 3 von 5 Sterne für ein Debüt ist ja auch nicht schlecht!

    Liebe Grüße
    Jessi

    Gefällt mir

  2. Hallo Sonja!

    Ich habe gerade deine Rezension entdeckt und mir ist aufgefallen, dass sich unsere Meinungen zu dem Buch sehr stark ähneln. Da meine Rezension bald online kommt und ich auch immer gerne andere Stimmen zu dem Buch verlinke, möchte auch deinen Rezensionslink in meinen Beitrag einbauen. Falls du das nicht möchtest, dann gib mir gerne Bescheid, ansonsten freue ich mich, eine neue Bloggerin für mich entdeckt zu haben!

    Liebe Grüße, Anna (www.lovelylifeofanna.blogspot.de)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s