Diana Verlag

(Rezension) Dirty Secrets – J- Kenner

Dirty Secrets



Autor/in: J. Kenner

Verlag: Diana
Seiten: 384Seiten
Preis: 9,99 EUR (TB)
Die Erinnerung an Dallas Sykes brennt in mir.

Jeder kennt ihn als den berüchtigten Playboy, für den Frauen und Geld bloße Zahlen sind. Doch für mich ist er der Mann, nach dem ich mich sehnlichst verzehre. Und den ich nie haben kann.

Dallas versteht mich so gut wie niemand sonst. Wir tragen in uns dieselben Wunden, dasselbe dunkle Kapitel unserer Vergangenheit. Ich wollte ihn vergessen, aber nun, da wir uns wiedersehen, kann ich der Anziehungskraft zwischen uns nicht widerstehen.

All die Jahre wehrten wir uns gegen unser Verlangen. Doch nun ist es an der Zeit, es endlich zuzulassen.


Bild und Klappentext – Quelle: Diana










Erstmal möchte ich beim Diana Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken!


Das war mein erstes Buch von J. Kenner und wow ich bin immer noch irgendwie geflasht. Denn das Buch ist nicht „nur“ ein reines Erotikbuch, sondern auch durchaus sehr spannende Szene. Denn Dallas hat eine Geheimorganisation gegründet, um seine Entführer von damals ausfindig zu machen. Er ist auf dem absoluten Rachekurs während Jane einfach versucht die Sache hinter sich zu lassen und in ihren Büchern zu verarbeiten. Sie ist für eine konventionelle Strafe und überlässt den „offiziellen“ Behörden die Entführer zu finden. 

Jane und Dallas sind Geschwister… Und auch wieder nicht.. Denn Dallas und Jane wurden adoptiert. Das heißt sie sind nicht blutsverwandt. Seit ihrem 15 Lebensjahr fühlen sich aber beide sehr zueinander hingezogen und als beide entführt wurden kommt es zwischen ihnen zum äußersten. Und hier fängt auch meine erste Kritik an. 

Denn 

1. Sex in Gefangenschaft, um sich von der Tatsache abzulenken entführt worden zu sein?! Ähhhm, schon sehr krass, oder? Ich denke in solchen Situationen steht man Todesängste aus und denkt nicht ans pimpern…. Zumal die Entführer einen doch jederzeit stören könnten. 

2. Sex zwischen 15 jährigen so detailliert zu schildern??? Ähhhm, sorry, aber ich bin 31 Jahre alt und möchte ehrlich gesagt nichts davon lesen, wie kleine Kinder es „miteinander treiben“. 


Die Story zwischen Dallas und Jane ist schon sehr verzwickt. Denn immerhin sind sie als Geschwister aufgewachsen. Trotzdem sind sie nicht blutsverwandt und gegen Gefühle ist man machtlos. Allerdings ist es auch zwischen Adoptivgeschwistern eine Liebesbeziehung strafbar. 
Doch ich konnte die Gefühle der beiden schon verstehen und die Kämpfe die beide mit sich ausführen gehen einem teilweise schon sehr nahe. Zumal Dallas auch so einiges mitmachen musste in der Gefangenschaft und dadurch ein sehr großes Problem hat. 

Das Ende ist echt bäääääääm. Obwohl ich mir schon gedacht habe, dass diese eine Person hinter der Entführung stecken könnte 😉 Trotzdem war es nochmal ein „Ach du sch…..“ Effekt.
Bis auf die 2 Kritikpunkte hat mir das Buch richtig gut gefallen und ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Die Erotikszenen sind schon nicht ohne 😉 Mir hat aber gefallen, dass es nicht nur ums P******* ging, sondern durchaus auch eine spannende Handlung dahinter steckte. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht und kann hier nur eine klare Leseempfehlung aussprechen. 

4 von 5 Punkten




2 thoughts on “(Rezension) Dirty Secrets – J- Kenner”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s