Allgemein

(Rezension) Stepbrother dearest – Penelope Ward

Stepbrother dearest


Autor/in: Penelope Ward

Verlag: Heyne
Seiten: 352 Seiten
Preis: 9,99 EUR (TB)


Greta freut sich auf das letzte Jahr an der Highschool, vor allem da ihr Stiefbruder Elec, dem sie noch nie begegnet ist, für das Abschlussjahr zu ihnen ziehen soll. Doch Elec stellt sich als rebellischer Macho heraus, der jeden Abend ein anderes Mädchen mit nach Hause bringt – am meisten aber hasst Greta die Art, wie ihr Körper auf ihn reagiert. Und als eine gemeinsame Nacht alles verändert, ist es auch um ihr Herz geschehen. Doch so schnell wie Elec in Gretas Leben getreten ist, so schnell verschwindet er auch daraus. Jahre später begegnet sie ihm wieder und muss feststellen, dass aus dem Teenager ein Mann geworden ist, der immer noch die Macht besitzt, ihr Herz in tausend Teile zu zerbrechen …

 
Bild und Klappentext – Quelle: Heyne








Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Heyne Verlag bekommen und möchte mich nochmal ganz herzlich bedanken.

Ehrlich gesagt war ich zu Beginn etwas skeptisch. Immerhin habe ich gerade erst Dark Love gelesen und das hat ja nun durchaus die gleiche Thematik 🙂 Aber eins sage ich euch vorweg: Stepbrother dearest hat mich umgehauen!!! 

Was hat mir gefallen?

Die Protagonistin!
Greta ist so lieb und einfühlsam. Sie lässt sich überhaupt nicht von Elec beirren. Und das obwohl er echt ein Arsch sein kann. Aber sie weiß einfach genau was sie will und mir haben sowohl die Teenie-Greta als auch die Erwachsenen-Greta wahnsinnig gut gefallen. 

ELEC!
Oh mein Gott! Also es ist bei mir ja echt selten, dass ich von einem „Book boyfriend“ hin und weg bin. Aber Elec ist einfach der absolute Hammer. Es gibt das so gewisse kleine Details an ihm, die ihn wahnsinnig sexy und aufregend machen ❤ 

Der Schreibstil!
Penelope Ward hat mich gleich von den ersten Seiten an mit ihrem fantastischen und lockeren Schreibstil eingenommen. Es war mir UNMÖGLICH das Buch aus der Hand zu legen und deswegen habe ich es auch in einem Rutsch durchgelesen. 
Besonders gut hat mir auch der Aufbau gefallen. Denn zu Beginn erfahren wir alles über die Teenager Elec und Greta und im zweiten Teil springt man 7 Jahre in die Zukunft. Das war schon ein sehr interessanter Aufbau. Vorallem, weil man diesen Teil auch nochmal aus Elec’s Sicht geschildert bekommt. Allerdings auf eine sehr schöne Art und Weise.




Was hat mich gestört? 
NICHTS!




Mein erstes Buch von Penelope Ward hat mich gleich süchtig gemacht! Ich hoffe so sehr noch viele Bücher von ihr lesen zu können. Stepbrother dearest besticht durch eine tolle Handlung und einem sehr erotischen Schreibstil. Für mich bisher ein absolutes Jahreshighlight!

Ganz klar 5 von 5 Punkten!




3 thoughts on “(Rezension) Stepbrother dearest – Penelope Ward”

  1. Na das klingt ja wirklich sehr positiv 😀 Ich habe das Buch auch auf meinem Radar, aber ich warte da lieber immer ein paar Stimmen ab – irgendwie sind mir düsen New-Adult-Bücher immer alle etwas zu ähnlich.. aber vielleicht gebe ich diesem hier ja doch mal die Chance 🙂

    Liebe Grüße
    Meiky

    Gefällt mir

  2. Huhu Sonja. 🙂
    Schöne Rezi meine Liebe :)) Ich fand das Buch auch echt schön, wenn auch nicht ganz so super wie du 😀 Es gab leider doch einen sehr großen Kritikpunkt für mich, aber ich habe letztendlich trotzdem 4 von 5 EUlen gegeben, da ich den Schreibstil auch so klasse und fesselnd fand. 🙂

    Ich habe übrigens deine Rezi unten verlinkt. :))

    Alles Liebe, ich drück dich ♥

    http://nickisbuecherwelt.blogspot.de/2016/07/rezension-stepbrother-dearest.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s