Allgemein

(Rezension) Zeitrausch Spiel der Vergangenheit – Kim Kestner

            //ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?ServiceVersion=20070822&OneJS=1&Operation=GetAdHtml&MarketPlace=DE&source=ac&ref=tf_til&ad_type=product_link&tracking_id=lovboo-21&marketplace=amazon&region=DE&placement=B00ID3IANU&asins=B00ID3IANU&linkId=&show_border=true&link_opens_in_new_window=true//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?ServiceVersion=20070822&OneJS=1&Operation=GetAdHtml&MarketPlace=DE&source=ac&ref=tf_til&ad_type=product_link&tracking_id=lovboo-21&marketplace=amazon&region=DE&placement=B00KDKKONU&asins=B00KDKKONU&linkId=&show_border=true&link_opens_in_new_window=true//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?ServiceVersion=20070822&OneJS=1&Operation=GetAdHtml&MarketPlace=DE&source=ac&ref=tf_til&ad_type=product_link&tracking_id=lovboo-21&marketplace=amazon&region=DE&placement=B00PCBPO2G&asins=B00PCBPO2G&linkId=&show_border=true&link_opens_in_new_window=true

Es sollte ein gewöhnlicher Sommerferientag werden. Ausschlafen, frühstücken, vom kleinen Bruder genervt werden, die Sonne genießen. Doch dann muss die siebzehnjährige Alison feststellen, dass ihr Bruder verschwunden ist. Schlimmer noch, es hat ihn nie gegeben – zumindest nicht in dieser Realität. Und damit beginnt das Spiel: Im Rausch durch die Zeiten, vor Millionen von Zuschauern und einer unerbittlichen Jury bekommt Alison die Aufgabe, die Vergangenheit so zu korrigieren, dass sie wieder in ihre ursprüngliche Gegenwart zurückkehren kann. Eine Aufgabe, die Alison durch sämtliche Jahrhunderte führt, vor unmögliche Herausforderungen stellt und viel schwieriger ist, als sie es sich jemals vorgestellt hat. Gerade mit dem geheimnisvollen Kay an ihrer Seite, der sie viel besser kennt, als es eigentlich möglich sein sollte…

Quelle: Carlsen



Ich habe Zeitrausch absolut gierig verschlungen. Die Geschichte fängt schon total rasant und spannend an und ich habe bereits auf den ersten Seiten gedacht: „Oha, du musst schnell wissen, wie das hier weitergeht“

Alison war mir von Anfang an sympathisch und ich mochte sie das ganze Buch über sehr gerne. Stellenweise hat mich Zeitrausch etwas an „Die Tribute von Panem“ erinnert.  So zum Beispiel als sie für die Show zurecht gemacht wurde und dann durch eine Röhre in den Saal gebracht wurde. Auch die Aufmachung der Show erinnerte mich etwas an Die Tribute von Panem. Dennoch war das Konzept mit den Zeitreisen und der „unmenschlichen“ Gameshow auch was Neues und ich fand es einfach super gemacht.  So muss sich Alison auf Zeitreisen begeben, um ihren Bruder wiederzubekommen. Dort muss sie Aufgaben erfüllen, aber im Prinzip weiß sie überhaupt nicht, was sie machen muss, um ihn wiederzubekommen. Kay, ihr Mentor, steht ihr dabei zur Seite und versucht sie zu unterstützen. Aber man merkt schnell, dass auch er nur eine Schachfigur in diesem kranken Spiel ist.

Kim Kestner hat einen wundervollen Schreibstil. Locker und leicht und sie versteht es absolut die Spannung das ganze Buch über aufrecht zu halten. Man fiebert richtig mit den Protagonisten mit und kann das Buch einfach nicht zur Seite legen. Es ist unmöglich…

Die Beziehung zwischen Alison und Kay wird zum Ende hin noch richtig tragisch und ich muss schon sagen, dass ich das Ende des ersten Bandes wirklich fantastisch fand. Ich bin schon sehr auf den zweiten Teil gespannt und werde ihn wohl hoffentlich bald lesen können.




Spiel der Vergangenheit ist ein grandioser Auftakt der Zeitrausch Trilogie von Kim Kestner. Sie fesselt uns von der ersten Seite an und gibt uns erst wieder frei, wenn die letzten Wörter gelesen sind. Ich habe das Buch verschlungen und kann es jedem nur empfehlen.

Ganz klar 5 von 5 Punkten.



4 thoughts on “(Rezension) Zeitrausch Spiel der Vergangenheit – Kim Kestner”

  1. Huhu Sonja,

    was für eine tolle Rezension! Vielen Dank dafür, denn ich hatte die Trilogie schon ganz lang auf meiner Wunschliste und da ich von den Impress Romanen so überzeugt bin, wollte ich sie schon immer mal lesen. Nur haben die Bücher nie ihren Weg zu mir gefunden! Du hast mich aber wirklich überzeugt und ich würde mir die Bücher am liebsten direkt auf den Reader laden. *-*

    Liebe Grüße
    Jule

    Gefällt mir

  2. Hallo Liebes,

    ohhh vielen lieben Dank! :-* Das freut mich wirklich sehr <3 Ich hoffe du schaust dann mal am 22.12 hier vorbei. Da mache ich beim Impress Blogger Adventskalender mit und habe bzgl. Zeitenrausch noch eine ganz besondere Überraschung auf Lager ;)

    Liebste Grüße

    Gefällt mir

  3. Na da hast du ja wieder nen Buchtipp gesetzt 🙂
    Gerade die Szene die du mit den Tributen vergleichst finde ich interessant. Ähnliches findet man ja auch im Juwel, was für mich einfach total toll zu sehen war.
    Jetzt muss ich mir das Buch auf jeden Fall mal näher angucken :*
    Liebste Grüße!
    Nadine♥

    Gefällt mir

  4. Hey Sonja,

    das hört sich klasse an. Ich habe den ersten Teil schon auf den Kindle und müsste endlich mal loslegen. Aber da liegen noch sooooo viele tolle Bücher drauf 😀
    Aber derzeit ist erstmal Orgin dran, bald geht es wieder los *freu*

    Übrigens eine tolle Rezi 😉

    Liebe Grüße,
    Ruby

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s