Allgemein

[Blogtour] Die Wellen der Zeit – Die Zeit der Platoniden Elisabeth & Brandon



 Hallo ihr Lieben,

gestern habt ihr bei der lieben Katja das tolle Interview mit Sandra Regnier lesen können. Ich hoffe es hat euch gefallen?

Bei mir wird es heute sehr geschichtslastig. Denn ich möchte euch gerne auf eine Zeitreise ins 17. Jahrhundert mitnehmen. Ihr erfahrt einiges zur damaligen Herrschaft und wodurch das 17. Jahrhundert in England geprägt wurde…

England im 17. Jahrhundert

1640 begann der englische Bürgerkrieg. Das ist die Zeit in der Elisabeth und Brandon eigentlich gelebt haben bevor sie in Meredith’s Zeit gesprungen sind. In der Trilogie von Sandra Regnier taucht immer wieder ein „Stuart Cromwell“. Dieser wird mit dem Lord Protector Oliver Cromwell in Verbindung gebracht und genau hier setzen wir auch heute an. Denn Oliver Cromwell gab es im 17. Jahrhundert tatsächlich. Damals kam es zu einer Spaltung zwischen den Anhängern des Königs (Royals) und dennen des Parlaments (Roundheads). Zu dieser Zeit begann die Gewaltherrschaft Oliver Cromwells….

Oliver Cromwell

* selbst ernannter Lord Protector (ursprünglich war ein Lord Protector das Staatsoberhaupt des Commonwealth of England)
* errichtete Militärdiktatur
* Anhänger des Puritanismus (Reformation der Kirche nach evangl. reformierten bzw. calvinistischen Grundsätzen)
* bei den einen als Königsmörder und Diktator verschrien
* bei anderen als Freiheitsheld bekannt

Kleidung im 17. Jahrhundert

Die Frau Trug zu Beginn des Barocks ein gefaltetes Kleid mit engen Ärmeln und Spitzenmanschetten. Spitzenkragen und Halskrause waren noch die Überreste der Mode von Spätrenaissance. Unter dem Kleid trugen die Frauen mehrere Unterrockschichten

Die Mode während des Dreißigjährigen Krieges hatte man als „Soldatenmode“ bezeichnet, da als Vorbild eines modischen Herren der holländische Offizier galt. Weite Röcke und Lederkoller waren die häufigsten Oberbekleidungen des Mannes aus dieser Zeit. Dazu noch kniehohe Stiefel aus Leder und dreifach aufgeschlagene Filz-Schlapphüte mit einer breiten Krempe und zierenden Federn. Die Hosen eines Mannes aus dieser Zeit waren weit, sackartig und knielang und das Haar lang und herabhängend.
Ich hoffe ich habe euch nicht zu sehr gelangweilt 🙂 Jetzt könnt ihr euch aber beim Lesen immer mal wieder Brandon in solch neckischer Kleidung vorstellen 😀
Natürlich könnt ihr heute auch bei mir etwas gewinnen ❤

Lostopf 1

Diese wundervolle Uhr

Lostopf 2

Die Wellen der Zeit wahlweise als ebook oder Taschenbuch

Wie könnt ihr gewinnen?

Beantwortet einfach folgende Frage:
In welchem Zeitalter würdest du gerne leben?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
Zeit habt ihr bis zum 13.11.15 23:59 Uhr

Und hier nochmal der Fahrplan für euch:

13.11: Bei mir 🙂

29 thoughts on “[Blogtour] Die Wellen der Zeit – Die Zeit der Platoniden Elisabeth & Brandon”

  1. Guten Morgen,
    Danke für die interessanten Einblicke.
    Ich würde gerne mal in Rom zur Zeit der Republik Leben. Am liebsten als freie Patritzierin. Aber ehrlich gesagt lebe ich am liebsten in der heutigen Zeit und lese über vergangene Zeiten.

    Lg, Cyrana

    Gefällt mir

  2. Guten Morgen,
    und vielen Dank für deinen Beitrag. Ich le seunheimlich gerne historische Romane und komme immer zubdem Schluss, dass ich froh bin, in der heutigen Zeit geboren zu sein, allein von den enormen Fortschritten in der Medizin. Kurz reinriechen würde ich in der Zeit um 1950 (ist zwar nohc nicht so lange her), als es nach einem Wahnsinnskrieg enorm aufwärts ging.
    LG Bettina
    bettinahertz66@googlemail.com

    Gefällt mir

  3. Guten Morgen!

    Also ich möchte am liebsten im 21. Jahrhundert leben 😉 Ich bin damit wirklich zufrieden. In einem früheren Jahrhundert, würde es mir nicht gefallen. Frauen wurden unterdrückt, es gab Kriege und andere Gewalt.

    Liebe Grüße Victoria

    Gefällt mir

  4. Guten Morgen,

    Ich finde das 18. Jahrhundert am interessantesten.zu der zeit, gab es modisch gesehen, meiner Meinung nach, die schönsten Kleider überhaupt! Es ist die Zeit der französischen Revolution, es wird ein Heilmittel gegen Pocken gefunden und die Geburt von Bram Stokers Dracula.
    Lg nicole

    Gefällt mir

  5. Guten Morgen!
    Da kann man mal sehen, wie sich gerade die Mode verändert. Ich bin mit unserer jetzigen Zeit sehr zufrieden, denn die frühere Mode und Lebensweise wäre wohl nichts für mich gewesen. Da lese ich lieber mal ein Buch über damalige Zeiten;)

    LG, Claudia 🙂

    Gefällt mir

  6. Guten Morgen!
    Wenn überhaupt, dann möchte ich wohl im frühen 20. Jh. in einem kleinen Dörfchen in England leben. Wales oder Cornwall.. oder noch besser Schottland. Mittlerweile frag ich mich allerdings, ob ich den heutigen Komfort nicht zu sehr vermissen würde … andererseits, man kann sich bestimmt auch umgewöhnen 🙂

    Liebe Grüße
    Jill
    reallyhappy(at)gmx.de

    Gefällt mir

  7. Guten Morgen liebe Sonja

    Hach stelle dir einmal vor, du müsstest den ganzen Tag mit dieser Kleidung herum laufen ^^ Als Frau hatte man sicher dauernd schmerzen im Nacken *lach* Mehrere Unterrockschichten? Dass tönt ja schon schrecklich ungemütlich.

    In welchem Zeitalter ich gerne leben würde? Puh ganz schön schwierige Frage! Als Frau würde ich persönlich am liebsten genau in dem Zeitalter leben in dem wir gerade stecken 🙂 ansonsten hätte ich einfach gar nichts zu sagen, würde ständig nur zuhause rum stehen und müsste diese schreckliche Kleidung tragen *schmunzel*
    Kann man denn als Antwort auch Zeitalter Zukunft angeben ^^ die Zukunft ist so mystisch und Geheimnisvoll aber ich denke dass man mit all den neuen Erfindungen die noch kommen werden sicher gut in der kommenden Zeit leben kann 🙂 Natürlich interessiere ich ich für die Vergangenheit aber in dieser Zeit leben? Niemals! Spannend wäre wenn man wie Gwendolyn bei der Edelstein Trilogie ein bisschen umher reisen könne, dass würde ich wirklich sehr gerne machen. Und so ein Ballkleid vom 18. oder 19. Jahrhundert wollte doch schon jede Frau einmal tragen, nicht?

    Ganz liebe Grüsse
    Denise

    Gefällt mir

  8. Moin,
    muss ich mich entscheiden? Ich würde gerne in der Zeitreisen können um so viele Eindrücke wie möglich zu erhalten. Auch die Zukunft wäre sehr interessant, wie auch die Vergangenheit…wie gesagt ich möchte mich nicht entscheiden ^^
    LG Kerstin
    (killjoy-kerstin@web.de)

    Gefällt mir

  9. Huhu!

    ein wirklich interessanter Beitrag. Aber ob ich Brandon jetzt noch ernst nehmen kann? ;D

    Ich mag unser Zeitalter mit den ganzen Bequemlichkeiten eigentlich recht gerne. Spannend zu leben wäre zum einen bestimmt die Gründerzeit, mit ihren revolutionären Entwicklungen – und Prinzessinenkleidern.
    Aber auch die 30-50er Jahre, wenn da nicht eben der 2. Weltkrieg gewesen wäre. Aber auch die Mode in dieser Zeit und das Lebensgefühl, geprägt von Charleston & Rock'n'Roll finde ich sehr faszinierend. 🙂

    GLG,
    Insi

    Gefällt mir

  10. Hallihallo!
    Vielen Dank für den tollen und informativen Beitrag!
    Also ich würde in keinem anderen Zeitalter als dem jetzigen leben wollen….zu viele Krankheiten, Kriege und zu wenig Komfort 🙂 Was ich mir vorstellen könnte, wären kontrollierte Zeitreisen, um mir andere Zeitepochen für kurze Zeit anschauen zu können….denn es würde mich schon reizend z. B. den Sonnenkönig in seinem Palast zu erleben und dann mit dem zu Vergleich, was in der heutigen Zeit an Wissen vorhanden ist und ob die Geschichten aus der Vergangenheit überhaupt stimmen :))

    Super schöne Blog-Tour! Vielen Dank an alle Beteiligten!
    Liebe Grüße
    Alexandra G.-D.
    alexandra@georg-dechart.de

    Gefällt mir

  11. Tolle Tour. Also in der Vergangenheit möchte ich auf jeden Fall nicht leben, der Luxus von fließend Wasser finde ich doch sehr praktisch. Dann lieber in der Zukunft, wo man sich vielleicht auf Arbeit beamen kann oder an sein Traumurlaubsziel? 😉

    ♥liche Grüße

    Lenchen vom Testereiwahnsinn

    Gefällt mir

  12. Hey Sonja,
    schöner Beitrag! Da ich Anglistik studiere habe ich viel zur Geschichte Großbritanniens gelernt, und Oliver Cromwell ist eher unbeliebt bei den Briten 😀 Gerade deshalb ist es interessant dass er hier eine Rolle spielt. Ich bin schon unglaublich gespannt auf das Buch!!
    Meine Lieblingszeit ist das Viktorianische Zeitalter, doch leben würde ich wahrscheinlich lieber in der Zukunft, einfach um zu wissen was uns bevorsteht (und die Bequemlichkeit möchte ich auch nicht missen ;] ).
    Allerliebste Grüße, Sandy von blackteabooks.blogspot.de ♥

    Gefällt mir

  13. hallo. hmm, in welchen zeitalter? ich glaube ich lebe in unserem zeitalter ganz gerne. ich weiß feste häuser und ordentliche badezimmer doch sehr zu schätzen und möchte nicht darauf verzichten. auf gar keinen fall.
    lg anja
    sina07ätweb.de

    Gefällt mir

  14. Hallo,
    vielen Dank für diesen sehr informativen Beitrag! ♥
    Ich lebe sehr gerne im Hier und Jetzt und genieße die Möglichkeiten, die die Gegenwart bietet!
    Wenn überhaupt würde ich gerne mal für ein paar Tage ins späte Mittelalter schnuppern wolle, um beispielsweise die Dombaustelle in Köln zu besuchen oder in einem Beginenhof vorbei zu schauen! 😉
    Liebe Grüße, Anakalia
    (st47k@aol.com)

    Gefällt mir

  15. Hallo, also leben will ich eigentlich am liebsten im hier und jetzt. Aber mal vorbei schauen wurde ich gerne in ddas 17 Jahrhundert oder in die 1910er bis 1930er Jahre. Aber nur als Spitzel.

    LG Iris

    Gefällt mir

  16. Huhuuuu,

    danke für den leider letzten Blogtag 😀
    Ich würde sehr gerne einmal das 17. und 18. Jahrhundert besuchen. Alleine schon wegen der kleider 😀
    Aber leben möchte ich nicht dort, mir würde meine Badewanne, mein Ebook Reader, mein Pc und alles fehlen, lachhh.
    Außerdem war es damals mit der Hygiene nicht so weit her, das wäre nichts für mich.

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    Gefällt mir

  17. HuHu meine Liebe, wie immer ist dein Blogtour-Beitrag ganz toll aufgebaut und mit genau der richtigen Anzahl an Zeilen und Infos gefüllt ♥

    Die Frage ist ziemlich schwer, du weißt ich kann mich so schwer auf eine Sache festlegen^^ Jede Epoche hat meiner Meinung nach etwas tolles zu bieten und zieht mich auch in meinen Buchreisen in fantastische WELTEN! Darum ist die Frage nicht in welche Zeit ich gerne springen würde, sondern viel eher, was ich gerne sein würde … ein >TIMEJUMPER< . Ein Timejumper oder auch unter dem Volk bekannt „Zeitspringer“ kann nämlich an jeden beliebigen Ort zu jeder möglichen Zeit springen, die schicken -leider aber nicht ganz so komfortablen Kleider tragen, Männer ala` Darcy aus Stolz und Vorurteil kennenlernen und wie Brandon&Co. die Zeit ins gleichgewicht bringen 🙂 Ganz schön praktisch, oder? Liebsten Dank für den kurzen Blick in die Vergangenheit <3
    Leslie

    Gefällt mir

  18. Hallo und vielen Dank für diesen schönen Abschluss der Blogtour! Ich freue mich, dass ich im hier und jetzt lebe und wünsche mir nicht, in einem anderen Zeitalter zu leben. In der Vergangenheit waren die Lebensverhältnisse nicht so gut wie heute. Ob es in der Zukunft noch besser wird, weiß ich nicht. Deshalb gehe ich lieber auf Nummer sicher.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s