Allgemein

[Rezension] Kirschroter Sommer – Carina Bartsch




Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?

Quelle: Rowohlt
 




 
 
Cover
 
Das Cover finde ich gelungen. Die beiden Personen auf dem Cover entsprechen meiner Vorstellung von Emily und Elyas und auch das Pink und die Kirschblüten mag ich sehr gerne.
 
****
Ich hatte bisher schon so viel Gutes über Kirschroter Sommer gehört. Und als meine liebe Nine mich gefragt hat, ob wir zusammen eine Leserunde zu dem Buch machen wollen, habe ich natürlich sofort ja gesagt. Daher haben wir bei Facebook eine Leserunden Gruppe gegründet, wo wir immer wieder mal zu bestimmten Büchern eine Leserunde veranstalten werden.
Der Einstieg ins Buch fiel mir relativ leicht. Denn der Schreibstil von Carina Bartsch ist sehr flüssig und total witzig. Die Sprüche von Emily waren am Anfang frech und lustig. Ich habe mehr als nur einmal geschmunzelt während dem Lesen und an manchen Stellen sogar laut gelacht. J
Doch was am Anfang noch so witzig und flippig wirkt wird zum Ende hin leider nur noch nervig und total überzeugen. Wie Emiliy Elyas teilweise gegenüber trat fand ich unter aller Sau. Ich an seiner Stelle hätte mir das nicht von ihr gefallen lassen. Sie behandelt ihn wie den letzten Dreck und nimmt keinerlei Rücksicht auf seine Gefühl. Weil das kleine naive Mädchen natürlich glaubt, dass er keine Gefühle hätte. Ich bin der Meinung, dass Carina Bartsch damit leider etwas über das Ziel hinausgeschossen ist.  Es war einfach nicht mehr lustig wie Emily mit derben Sprüchen versucht Elyas auf Abstand zu halten. Und das sie so verbohrt ist und ihm kein Wort glaub hat mich auch ziemlich aufgeregt.
Echt schade….
 
 
Zu Beginn hatte ich echt gedacht, dass Kirschroter Sommer ein 5 Sterne Buch wird. Doch ca. ab S. 300 ging es zunehmend Bergab und mutierte zu „nervige Protagonistin treibt mich in den Wahnsinn“.
Weil ich aber den Schreibstil von Carina Bartsch und ihren Humor zu Beginn echt mochte bekommt Kirschroter Sommer lieb gemeinte 3 von 5 Punkten.

15 thoughts on “[Rezension] Kirschroter Sommer – Carina Bartsch”

  1. Huhu Sonja,

    Deine Rezension deckt sich mit meinem Eindruck von dem Buch. Ich hatte es kurz vorher beendet und konnte von daher bei eurer Leserunde leider nicht mehr mitmachen 😦

    Mittlerweile habe ich auch den zweiten Band beendet, weil ich nach diesem fiesen Cilffhanger wissen wollte, wie es weiter geht. Es wird besser, auch wenn die Handlung stellenweise leicht vorhersehbar ist 😉
    Aber das ist ja bei Schnulzen durchaus in Ordnung.

    LG
    Steffi♥

    Gefällt mir

  2. Oh nein, Sonja! Wenn du sagst, dass es für dich ab Seite 300 nervig wurde… wie soll ICH das denn aushalten, wo ich den Anfang doch schon nervig finde. xD Ich hatte echt gehofft, dass für mich irgendwann so ein Punkt kommt, an dem ich es gerne lese. :/ Hilfe?

    Nine ❤

    Gefällt mir

  3. Huhu Sonja,

    ich habe beide Bücher schon ewig auf meinen Reader, bis jetzt hatte ich noch keine Zeit sie zu lesen. Gekauft hatte ich sie weil ja so viele Leser begeistert waren.

    Eine Protagonistin die einem auf den nerv geht mag ich echt nicht :/ Vielen Dank für deine Rezi 🙂

    Liebe Grüße
    Line

    Gefällt mir

  4. Hey 🙂

    Also ich finde die Bücher von Carina Bartsch echt verdammt gut! Aber in letzter Zeit lese ich immer wieder Rezensionen, in denen das Buch nur wenige Sterne bzw. Punkte bekommt. Das finde ich sehr schade und kann es leider nicht ganz nachvollziehen. Ich denke, das schreit nach einem Reread. Vielleicht sehe ich dann auch, was ihr seht.
    Trotzdem würde ich dir empfehlen auch den zweiten Teil zu lesen. Da klärt ich so einiges auf, denn nach dem ersten Teil herrscht ja ein regelrechter Cliffhanger.

    Liebe Grüße
    Cellie

    Gefällt mir

  5. Hi,
    ja also wow, ich fand damals Band 1 total spannend und musste direkt mit Band 2 weitermachen weil es mir so gut gefallen hat, und ich glaube in Band 2 ändert sich dann nochmal alles, auch die Sicht von Elyas, also wieso er das alles mit sich machen lässt.

    LG Piglet ♥

    Gefällt mir

  6. Hallo Sonja 🙂

    ich kann deine Kritikpunkte verstehen, obwohl mich Emely jetzt nicht sooo sehr genervt hat wie dich. Da fand ich Elyas und auch Alex wesentlich schlimmer ;D. Aber es war lustig zu lesen und ich musste auch ganz oft schmunzeln :). Und ich bin erleichtert, dass du mit deiner Bewertung auch etwas strenger warst, ich habe auch 'nur' 3 Punkte vergeben ;).

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    Gefällt mir

  7. Hallo Sonja,
    ich hab das Buch schon ewig auf meiner Wunschliste stehen, jetzt wandert es erst mal wieder nach hinten.
    Danke für die Rezension. Sie hat mir wieder eine Entscheidung abgenommen. 🙂

    Liebe Grüße
    Beate

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s