Allgemein

[Rezension] Broken – Chelsea Fine



Heiße Leidenschaft, dunkle Geheimnisse – und die ganz große Liebe
Die Semesterferien stellen Pixie Marshall gleich vor zwei Herausforderungen: Sie
 braucht Geld, und sie braucht eine Bleibe. Ein Job in einem Bed & Breakfast 
scheint die Lösung ihrer Probleme zu sein. Doch Pixie hat nicht geahnt, dass ihr 
Zimmernachbar ausgerechnet Levi Andrews sein würde. Der extrem heiß ist. Und den Pixie am liebsten nie wieder sehen würde … Denn ein Jahr zuvor waren sie dabei, sich ineinander zu verlieben – bis eine schreckliche Nacht alles 
veränderte. Doch Levi jetzt aus dem Weg zu gehen stellt sich als unmöglich 
heraus. Was ihn allerdings nicht zu stören scheint …

Quelle: Blanvalet
 





Cover
Das Cover finde ich sehr schön. Auch wenn es natürlich nichts neues ist. Man sieht ja ständig ein Paar auf dem Cover. Aber der pinke Farbklecks verleiht dem Cover dann doch ein bisschen Individualität und ist somit ein Hingucker.
****
Der Einstieg ins Buch viel mir sehr leicht. Der Schreibstil von Chelsea Fine ist echt witzig und pfiffig. Ich habe Pixie von Anfang gemocht. Sie erscheint locker und quirlig, obwohl sie offensichtlich auch mit einer heftigen Vergangenheit zu kämpfen hat. 
Levi ist süß. Wir bekommen gleich zu Beginn mit, dass Pixie für ihn etwas ganz besonderes ist und ich habe mich die ganze gefragt, was zwischen den beiden passiert ist. Mir hat es gut gefallen, dass man nicht gleich zu Beginn wusste woher Pixie und Levi sich kennen und was für eine Geschichte die beiden verbindet. 
Ihre Kabbelein waren echt witzig und ich musste mehr als nur einmal schmunzeln. Aber auch die Szenen als die beiden sich näher kommen sind echt richtig heiß. 
Das Buch ist aus abwechselnder Sicht von Pixie und Levi geschrieben und so bekommt man natürlich wieder eine perfekte Einsicht in die Gedanken der beiden Protagonisten. Für mich ist das immer die beste Sichtweise und ich liebe es auch den männlichen Part näher kennenzulernen. 


Die Geschichte der beiden lässt einen nicht los und man fiebert mit und zum Ende hatte ich teilweise echt Tränen in den Augen. Ich konnte und wollte das Buch nicht aus der Hand legen und so habe ich es innerhalb weniger Stunden „inhaliert“ 🙂  


Es gibt soooo viele Young/New Adult Romane. Manche sind echt schlecht und manche sind einfach nur toll. Broken gehört definitiv zu den „Oh mein Gott ich liebe es!“ – Büchern und ich kann es kaum erwarten den zweiten Band Trouble zu lesen. 
Ich kann euch nur sagen: Holt euch schnell dieses Buch. Ich verspreche euch, ihr werdet es lieben! <3<3<3
Ganz klar 5 von 5 Punkten 
Vielen lieben Dank an den Blanvalet für die Bereitstellung dieses süßen Rezensionsexemplars!

1 thought on “[Rezension] Broken – Chelsea Fine”

  1. Hallo Sonja,

    ah, das hört sich toll an! Das Buch ist auch neu bei mir eingezogen und ich hatte schon ein bissl Angst, dass es so ein 0815 New Adult wird, aber da du sooo begeistert bist, bin ich wieder beruhigt 🙂

    LG Desiree

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s