Allgemein

[REZENSION] Twin Island – Jessica Khoury

*Mit Klick auf das Foto gelangt ihr zur Verlagsseite*

Klappentext

Sophie ist fest entschlossen, ihre Mutter zu finden, die sie und ihren Vater vor Jahren verlassen hat, um auf einer entlegenen Insel zu forschen. Dort angekommen, merkt Sophie jedoch schnell, dass etwas nicht stimmt. Auf der Insel leben Menschen mit außergewöhnlichen Talenten. Menschen, die Sophies Mutter erschaffen hat, um sich deren besondere Fähigkeiten zunutze zu machen. Doch der Preis dafür ist hoch. Noch bevor Sophie die ganze Wahrheit begreift, erkennt sie, dass sie selbst das bestgehütete Geheimnis von allen ist und in tödlicher Gefahr schwebt.




Meine Meinung



Sophie enthält nur eine kurze Email ihrer Mutter, einer Forscherin auf Skin Island, dass es ein Notfall sei und Sophie nach Skin Island kommen soll.
Da Sophie ihre Mutter jeden einzelnen Tag vermisst macht sie sich sofort auf den Weg. Doch in Guam angekommen will keiner der hiesigen Piloten sie auf die Insel fliegen. Keiner darf nach Skin Island. Es ist streng verboten auf diese Insel zu kommen. Keiner hat wirklich Mumm sie dorthin zu bringen. Keiner… Bis auf Jim… Und wie es der Zufall will ist Jim ein Freund aus Sophies Kindheitstagen.
Puuh, also wie bringe ich jetzt meine Gedanken beisammen?!
Ehrlich gesagt ist dieses Buch leider nur so an mir vorbeigezogen. Es konnte mich einfach nicht packen und fesseln. Schuld daran sind unter anderem die farblosen Charaktere. Meiner Meinung nach werden sie viel zu emotionslos dargestellt, so dass ich mich einfach mit keinem identifzieren konnte.
Das hat es mir wirklich schwer gemacht, dass Buch zu Ende zu lesen und teilweise zog sich die Story für mich wirklich wie Kaugummi. Erschwerend kommt hinzu, dass wenn es um die medizinischen Fakten ging, sich die Autorin wirklich in einem Schwall von Fachchinesisch verloren hat undich dann restlos abgeschaltet habe. Ufff….
Das alles finde ich richtig schade, denn der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll. Die Art und Weise WIE sie schreibt ist locker, fluffig und einfach zu lesen. Aber wie so oft im Leben ist weniger manchmal mehr… Ich denke die Autorin hätte sich eher einen Gefallen getan nicht so viel medizinische Details mit hineinzubringen und hätte sich besser mehr auf die Ausgestaltung der Charaktere konzentrieren sollen. Denn die Grundidee des Buch ist TOP!


Fazit

Ich, die sehr viel wert auf tolle und zugängliche Protagonisten wert legt, konnte mit diesem Buch leider nicht überzeugt werden.
Zu flach und emotionslos, an manchen Stellen zu faktisch erscheint mir dieses JUGENDbuch doch zu sachlich.
Von mir daher leider nur 3 von 5 Lovin Books





4 thoughts on “[REZENSION] Twin Island – Jessica Khoury”

  1. Huhu, Sonja:)

    Ich habe das Buch ja auch erst vor Kurzem gelesen, hatte aber dieselben Kritikpunkte wie du. Hinzu kamen noch der Klappentext und Titel, die ja doch einiges verraten… Ich habe ebenso bewertet wie du:)

    LG und einen schönen Abend,
    Claudia 🙂

    Gefällt mir

  2. Hallo liebe Claudia,

    echt? Dann muss ich mir die gleich mal durchlesen. Ich fands manchmal echt schwierig zu lesen und bei der Stange zu bleiben… Aber da bin ich ja froh, dass ich nicht die einzige bin..

    Hätten wir ja eigentlich auch eine gemeinsame Leserunde machen können 🙂

    LG und dir auch einen schönen Abend!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s