Allgemein

[REZENSION] Rosen und Seifenblasen – Sonja Kaiblinger

*Mit Klick auf das Foto gelangt ihr zur Verlagsseite*

Klappentext

  • Plötzlich Serienstar: Sonja Kaiblingers neue Mädchenbuch-Trilogie voller Witz, Magie und Romantik nimmt sämtliche Soap-Klischees aufs Korn. So lustig war Seifenoper noch nie!

    Die 14-jährige Abby ist genervt: Ihre Schwester ist süchtig nach der kitschigen Seifenoper „Ashworth Park“. Abby und ihre Freundin Morgan können sich über die Geschichten rund um die englische Adelsfamilie Ashworth nur kaputtlachen.

    Doch als Abby auf unerklärliche Weise selbst in der Serie landet, findet sie das Ganze nicht mehr so witzig. Tag für Tag zur selben Sendezeit beginnt sie zu flackern und findet sich kurz darauf in Ashworth Park wieder. Nun steht sie selbst im Zentrum von Intrigen, Liebschaften und Familiengeheimnissen. Und zu allem Übel verliebt sich Serienschönling Julian ausgerechnet in Abby. Das Chaos ist vorprogrammiert …


    Mehr Infos rund ums Buch unter:



Meine Meinung



Dieses Buch war ein absoluter Coverkauf 🙂 Ich habe es in der Buchhandlung soooo oft in der Hand gehabt, weil ich das Cover einfach nur süß und wunderschön finde! Irgendwann hatte ich dann auch noch eine positive Rezension dazu gelesen und dann musste ich es einfach kaufen.

Bevor ich das Buch gelesen habe, hatte ich ein wenig Angst, dass es mir zu kindlich sein könnte. Immerhin ist es ein Buch für Leser ab 11 Jahre.
Streckenweise ist das natürlich auch so. Aber Sonja Kaiblinger hat eine so charmante und tolle Art zu schreiben, dass mir das gar nichts ausmachte. Ich habe das Buch sehr sehr gern gelesen und die Protagonistin Abby ist einfach nur knuffig.
In dem Buch geht es darum, dass Abbys Schwester total verrückt nach einer Daily Soap ist (Ashworth Park) und Abby sich darüber lustig macht. Denn die Darsteller sind total überzogen und schmalzig und typisch englische Lordschaft. *Würg* 
Eines Tages als Abby mal wieder ihr Witzchen über Schmalzlocke Lord Julian Ashworth macht, beginnt plötzlich ihr arm zu kribbeln und sie fällt in Ohnmacht. Als sie wieder aufwacht befindet sie sich aber leider nicht mehr zuhause in ihrem Wohnzimmer, sondern in Ashworth Park! 🙂
Dort wird zunächst erst einmal für das neue Dienstmädchen gehalten. Doch durch einen glücklichen Zufall kann sie sich dann als Tante Glady’s Nichte aus Amerika ausgeben.
Doch so langweilig die Serie von „außen“ für Abby immer erschien ist sie gar nicht. Es gibt Intrigen und Bösewichte, deren Abby ein Dorn im Auge ist und warum befindet sie sich überhaupt in der Serie? Und wie kommt sie wieder nach Hause?
Also alles in allem ist es ein richtig tolles Jugendbuch und wenn man genau weiß, dass es sich um eben genau ein solches handelt, kann man es auch voll und ganz genießen! Ich habe mich selber teilweise wieder wie 14 gefühlt. 🙂 

Fazit

Jeder der auch mal gerne einfach nur beim Lesen entspannen mag und auf Daily Soaps steht ist mit Rosen und Seifenblasen wirklich bestens bedient!
Ich fand es wundervoll und habe es einfach genoßen dieses tolle Buch zu lesen.
Band 2 Lilien und Luftschlößer erscheint übrigens am 09.03.2015
Rosen und Seifenblasen bekommt von mir 5 von 5 Lovin Books 

4 thoughts on “[REZENSION] Rosen und Seifenblasen – Sonja Kaiblinger”

  1. Ohhh das klingt aber echt interessant, bisher war ich eher abgeneigt, weil ich nicht so recht warm geworden bin mit dem Klappentext obwohl das Cover wirklich toll ist 🙂
    LG Piglet ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s