Allgemein

[REZENSION] Dreh dich nicht um – Karin Slaughter

Karin Slaughter

Dreh dich nicht um

Thriller

Originaltitel: A Faint Cold Fear
Originalverlag: William Morrow/Harper Collins, New York 2003
Aus dem Amerikanischen von
Sophie Zeitz

Taschenbuch, Broschur, 480 Seiten, 11,8 x 18,7 cm ISBN: 978-3-442-38268-2 € 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,90 * Verlag: Blanvalet 


Es ist schon der dritte Tote in einer Woche. Am Grant College haben die Studenten offenbar ein makaberes neues Hobby: Sterben. Doch Polizeichef Jeffrey Tolliver und die Rechtsmedizinerin Sara Linton werden den Verdacht nicht los, dass mit diesen Selbstmorden irgendetwas nicht stimmt …
Zu Beginn muss ich sagen, dass ich eigentlich gar nicht so wirklich auf Thriller stehe. Ich lese sie zwar ab und an mal ganz gerne, aber das war’s dann auch auch schon. Leider konnte mich aber auch „Dreh dich nicht um“ vom Gegenteil überzeugen.
Der Schreibstil von Karin Slaugther ist eigentlich ganz schön. Es lässt sich wirklich gut und flüssig lesen. Allerdings haben mich die vielen verschiedenen Handlungsstränge teilweise einfach richtig verwirrt. Es gab so viele Themen, die die Autorin mit in die Geschichte gebracht hat. Rassismus, häusliche Gewalt, Vergewaltigung…. Hier hätte ich mir definitiv gewünscht, wenn sie sich ein Thema ausgesucht hätte und dies fest in die Geschichte implementiert und verarbeitet hätte. So war es einfach irgendwann anstrengend zu lesen und auch zu folgen.
Das führte auch dazu, dass ich mich durch das Buch echt durchquälen musste. Das überraschende Ende reißt leider auch nichts mehr raus und mir bleibt nur abschließend zu sagen, dass ich die nächsten Monate wohl erstmal keinen Thriller mehr anpacken werde.

 

Dreh dich nicht um ist Teil 3 einer Reihe. Vielleicht hätte ich die ersten beiden Teile lesen müssen, um mit dem Buch wirklich warm zu werden. Mir hat es leider gar nicht gefallen, weil es für mich persönlich viel zu anstrengend war den ganzen Wust an Informationen zu verarbeiten.
Lesen soll für mich Spaß machen und den hatte ich bei diesen Buch leider gar nicht.

Trotzdem bedanke ich mich ganz herzlichbei dem Blanvalet Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars. 

 
Leider kann ich hier nur 2 von 5 Books vergeben.
 

4 thoughts on “[REZENSION] Dreh dich nicht um – Karin Slaughter”

  1. HuHu du Liebe 🙂

    Schade, dass dir das Buch nicht ganz so gefallen hat wie erhofft ;/
    Ich werde auf jedenfall und glaube ich auch mit gutem Gewissen, die Finger von lassen und hoffe, dass dein nächstes Buch dich wieder vollends begeistern kann/wird 😉

    Liebste Grüße,
    Leslie ❤

    Gefällt mir

  2. Huhu!
    Das ist echt schade, dass es Dir nicht gefallen hat. Definitiv sollte man die Bücher der Reihe nach lesen, gerade die Grant County Reihe. Ich habe sie alle gelesen, teilweise auf Englisch und war jedes Mal schwer begeistert.
    Ich hoffe, dass dich dein nächstes Buch wieder richtig begeistern kann!

    GLG, Claudia ❤

    Gefällt mir

  3. Hallo liebe Leslie,

    Ja ich glaube Thriller sind einfach nicht so meins. Ich hatte eigentlich Dreh dich nicht um von Jennifer L. Armentrout angefragt, aber ich wollte dann auch mal was Neues ausprobieren. Das nächste gefällt mir bestimmt besser.

    Liebste Grüße

    ❤❤❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s