Allgemein

[REZENSION] Dark Inside – Jeyn Roberts

Jeyn Roberts

Dark Inside

 
Klappentext:
 
Aries kämpft sich nach einem Erdbeben durch zerstörte Straßen.
Clementine überlebt als Einzige ein Blutbad in der Gemeindehalle.
Mason verliert all seine Freunde bei einem Bombenanschlag.
Michael entkommt nur knapp dem Amoklauf zweier Polizisten.

Vier Jugendliche kämpfen in einer postapokalyptischen Welt um ihr Überleben. Sie können niemandem trauen. Nicht einmal sich selbst.

Erdbeben verwüsten ganze Kontinente, zerstören Städte und Häuser. Doch etwas regt sich, was tausendmal schlimmer ist: eine dunkle Kraft, die Menschen in rasende Bestien verwandelt.
Wer nicht befallen wird, kämpft um sein Leben. Keiner kann den Monstern entkommen, denn sie sind mitten unter uns: ein Freund, ein Familienmitglied, ein Kind. Ihre Tarnung ist perfekt.

„Dark Inside“ ist der erste von zwei Bänden.

 
 
 
Nach einem heftigen Erdbeben drehen die Menschen in den USA komplett durch. Sie schlachten sich gegenseitig ab und greifen ohne Vorwarnung andere Menschen an.
Doch nicht alle sind böse geworden… Diejenigen, die „normal“ geblieben sind versuchen vor den sogenannten „Hetzern“ zu fliehen. 
Aries, Clementine, Mason und Michael kämpfen jeder für sich ums Überleben.

Ich habe schon einige wirklich gute Rezensionen zu diesem Buch gelesen und hatte dementsprechend sehr hohe Erwartungen an dieses Buch.
Leider wurde ich total enttäuscht.
Rückblickend kann ich nur sagen, dass nicht wirklich was in diesem Buch passiert. Die Menschen werden böse und schlachten die normalen ab. Die Protagonisten versuchen einfach nur vor den Hetzern zu fliehen. Wir erfahren immer abwechselnd von jedem einzelnen Protagonisten was er gerade so durchmacht. Leider sind aber die Nebenhandlungen so platt, dass mich das Buch einfach nicht fesseln konnte. Die ganze Geschichte plätscherte einfach nur so vor sich hin und ich musste mich wirklich immer wieder ermuntern dieses Buch zu lesen.
Warum die Hetzer böse geworden oder von was sie bessesen sind wurde mir leider nicht klar. Entweder ich bin einfach viel zu blond, um es zu verstehen oder aber Jeyn Roberts hat es einfach nicht erklärt…

Farblose Charaktere und eine Story ohne wirkliche Handlung machen dieses Buch leider zu meinem persönlichen Flop des Monats. 😦 
Ich werde den zweiten Band definitiv nicht mehr lesen. Diese Zeit kann ich mir wirklich sparen.
Leider, leider gibt es hier von mir nur 2 von 5 schnarchigen Leseeulen
 
 

6 thoughts on “[REZENSION] Dark Inside – Jeyn Roberts”

  1. Ui, das hört sich ja gar nicht gut an… Bei mir liegt das Buch noch ungelesen im Regal – entweder bin ich jetzt total neugierig, ob ich genauso denke oder es wird weiterhin liegen bleiben. Mal abwarten:)

    LG und einen schönen Abend!
    Claudia ❤

    Gefällt mir

  2. WAS? 😮
    Oh mein Gott, seit dieses Buch auf meinem SuB liegt, freue ich mich tierisch darauf und habe auch sehr hohe Erwartungen, um ehrlich zu sein.
    Das ist die erste schlechte Rezi, die ich dazu gelesen habe.. 😦 Ich hoffe, es gefällt mir trotzdem!
    Liebste Grüße <33

    Gefällt mir

  3. Hey Liebes,

    es gefällt dir bestimmt. Die Geschmäcker sind ja zum Glück immer unterschiedlich 😉

    Ich habe bisher auch nichts negatives über das Buch gelesen. Deswegen war ich auch so enttäuscht :/

    Liebste Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s