Allgemein

[REZENSION] Shadow Falls Camp – Erwacht im Morgengrauen (C.C. Hunter)





Klappentext:

Was ist Kylie wirklich? Die Suche geht weiter: der 2. Band der Spiegel-Bestsellerserie ›Shadow Falls Camp‹

Von dem Moment an, als Kylie im Shadow Falls Camp angekommen ist, wollte sie nur eines wissen: Was bin ich? Umgeben von Werwölfen, Vampiren, Hexen und Gestaltwandler möchte Kylie endlich herausfinden, welche Art von Wesen sie ist, und was ihre übernatürlichen Kräfte zu bedeuten haben.


Kaum hat Kylie sich einigermaßen im Camp eingelebt, überschlagen sich die Ereignisse. Ihre übernatürlichen Fähigkeiten entwickeln sich, ein Geist taucht auf und warnt sie, dass jemand, den sie liebt, sterben wird, und eine Vampirgang zieht mordend durch die umliegenden Städte. Auch in Kylies Liebesleben ist keine Besserung in Sicht: Sie versucht zwar ihre Zeit mit Derek zu genießen, kann aber Lucas nicht vergessen.

Als sie ein Wochenende bei ihrer Mutter verbringen soll, um endlich Abstand zu gewinnen, findet sie auch dort keine Ruhe: Ohne den Schutz des Camps ist sie gefährlichen dunklen Mächten ausgeliefert und es kommt zu einem Kampf auf Leben und Tod.




Rezension


Zusammenfassung:

Diesmal werde ich keine Zusammenfassung schreiben, weil der Klappentext wirklich schon das ganze Buch zusammenfasst.


Buchkritik:

Ich habe den ersten Teil der Shadow Falls Camp Reihe echt verschlungen und war auch total begeistert von dem Buch. Daher waren meine Erwartungen auch echt groß an den zweiten Band.
Nun, was soll ich sagen? Ich bin echt enttäuscht. Der Band war wirklich dermaßen schwach und langweilig, dass ich froh bin das Buch endlich fertig gelesen zu haben.
Der Klapentext ist tatsächlich schon spannendste an dem Buch zusammengefasst.
Es zog sich teilweise wie Kaugummie und Kylie ging mir stellenweise echt so dermaßen auf die Nerven mit ihrem ewigen Rumgeheule: Wäääh, was bin ich und ihrem Derek – Lucas Zwiespalt, dass ich das Buch am Liebsten gegen die Wand gedonnert hätte.
Erst zum Ende hin schafft es C.C. Hunter wieder mich einzufangen und einigermaßen Spannung aufzubauen.
Kylie hat nun viele neue Fähigkeiten und ich hoffe einfach mal, dass Band 2 einfach sowas wie eine Beschreibung von Kylies wachsenden Fähigkeiten war und C.C. Hunter in Band 3 wieder Fahrt aufnimmt und dem Buch etwas Spannung und Leben einhaucht…

Fazit:

Okay, quält euch durch Band 2 in der Hoffnung, dass der dritte Teil dann der Hammer wird ;O)

Hier kann ich leider nur 2 von 5 geisterhaften Leseeulen geben. Sorry Kylie…

2 thoughts on “[REZENSION] Shadow Falls Camp – Erwacht im Morgengrauen (C.C. Hunter)”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s