Allgemein

[REZENSION] Seeherzen – Margo Lanagan




Klappentext:


Rollrock Island ist eine raue Insel irgendwo im Norden, betäubt vom Geschrei der Möwen, dem Brüllen der Robben und dem Rauschen der Wellen, bevölkert von armen Fischern und ihren streitsüchtigen Frauen. Doch Rollrock Island ist auch ein Ort voller Magie: Unten auf dem windigen Strand, wo die Robbenherden lagern, wirft das ungeliebte Mädchen Miskaella ihre Zauber aus und lockt wunderschöne Frauen aus den Robbenkörpern. Die schönsten Frauen, die die armen Fischer je gesehen haben. Und mit ihnen nimmt Miskaellas Rache ihren Lauf. Ein Roman für geübte Leser, die sich mehr von einem Buch wünschen als allein eine Geschichte.



Zusammenfassung:

In dem Buch geht es hauptsächlich um Miskaella, die als kleines Kind ihre Liebe zu Robben entdeckt. Miskaella ist kein beliebtes Mädchen und wird oft wegen ihrer Figur gehänselt. Das führt dazu, dass sie verbittert und zu einer Hexe wird. Sie kann den Robbenweibchen den Pelz nehmen und daraus wunderschöne Frauen zaubern. Damit will sie sich an den Menschen aus Rollrock Island rächen. An den Frauen, weil sie den Männern viel schönere Frauen geben kann als es die Menschenfrauen je sein könnten. Sie will den Menschenfrauen zeigen wie es ist, wenn man so verschmäht wird.
Die Männer geben sehr viel Geld aus, um eine solche Frau zu bekommen.

Es wird auch noch aus der Ich-Perspektive von anderen Leuten erzählt. Alle haben irgendwie Berührung mit den Robben und ihrem Zauber. Kinder, die merken, dass ihre Mums irgendwie anders sind als andere. Kalt und abweisend. Es gibt sogar Kinder, welche spüren, dass sie irgendwie zum Meer hingezogen fühlen.

Buchkritik:

Ich habe das Buch eigentlich mit großen Erwartungen gelesen, weil die Autorin ja wirklich hochgelobt wird. Ich hatte mich auf eine tolle fantastische Geschichte gefreut. Doch leider erwartete mich ein Buch, dass nur so vor sich hin plätscherte und keine wirkliche Handlung hatte. 
Ehrlich gesagt, kann ich nicht verstehen warum die Autorin so preisgekrönt ist und so gelobt wird. Ich habe dieses Jahr schon weitaus bessere Bücher gelesen und den Schreibstil von Lanagan fand ich ziemlich schlicht und auch teilweise langweilig.
Ich bin auch nicht wirklich warm geworden mit der Geschichte und musste mich schon echt zwingen das Buch bis zum Schluß zu lesen.
Ich kann auch gar nicht wirklich etwas über das Buch sagen, weil ich mich oft dabei erwischt habe nur zu Lesen ohne wirklich in die Geschichte einzutauchen. Schade :/

Fazit:

Meiner Meinung nach muss man dieses Buch nicht gelesen haben. :O(

Hierfür leider nur 2 von 5 Punkten

6 thoughts on “[REZENSION] Seeherzen – Margo Lanagan”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s