Allgemein

[REZENSION] Geheimnisse von Blut und Liebe – Elke Aybar

Klappentext:

Wenn sich plötzlich eine Pforte für dich öffnet, die vor einem Augenblick fest verschlossen war – gehst du hindurch? Handschellen, sepiafarbene Tinte und das Hohelied. Für ihre Rache nimmt Aurelie ein Leben auf der Flucht in Kauf. Doch als Demian sie auch nach fünf Jahren noch nicht aufgespürt hat, wagt sie sich aus der Deckung. Ihre Neugier treibt sie direkt an einen geheimnisvollen Ort. Dort offenbart sich ihr, was sie immer geahnt hat: Es gibt eine Welt voller Magie! Von nun an ist die Nacht jedoch gefährlich. Denn der Vampirfürst Serge regiert sein Volk mit äußerster Brutalität. Nur der junge Vampir David besitzt die Macht, sich Serge zu widersetzen. Aber ist er bereit, dafür alles zu gefährden, was ihm wichtig ist? Am Ende gerät nicht nur Aurelie zwischen die Fronten



Rezension



Zusammenfassung:

Aurelie ist Schriftstellerin und hat gerade ihren Roman „Neonzombies“ fertig gestellt. Um den Kopf frei zu bekommen geht sie im Stadtpark spazieren. Dabei wird sie von einem niedlichen Kater durch eine Pforte gelockt und gelangt so zu dem Gasthaus „Silbermond“. 
Sie trifft auf die liebenswürdige Elody und verbringt einen wunderschönen Abend mit ihr. Aber irgendwie scheint Elody nicht in dieser Zeit zu leben… Aurelie wird einiges klar. Elody ist kein Mensch und sie versteckt sich vor jemanden. Um Aurelie nicht in Gefahr zu bringen löscht sie die Erinnerungen an den Abend aus Aurelies Gedächtnis. Leider ist Aurelie damit längst nicht ausser Gefahr. Denn Serge, der Vampirfürst und zweitälteste Vampir, will nichts mehr als Elody finden.
Es gibt aber auch Vampire, die den grausamen Vampirfürsten aufhalten wollen. 
Der älteste Vampir Ruben, der draufgängerische David und die aufmüpfige Michio. 
Bei dem Versuch Serge aufzuhalten beginnt eine rasante Jagd und auch Aurelies Nachbarin Sarah beweist Mut und Tapferkeit!
Doch um endgültig in Sicherheit zu gelangen müssen Ruben, Aurelie, Michio, David und Sarah in Elodys Versteck gelangen. Doch dies ist gar nicht so einfach wenn 50 Vampire den Weg versperren….

Buchkritik

Ich habe schon lange nicht mehr ein so gutes Vampirbuch gelesen wie das Buch von Elke Aybar! Die ersten Kapitel wird viel erzählt, auch in Rückblicken. Aber wenn man erstmal die vielen tollen Charaktere kennengelernt hat geht es so richtig los.
Ich konnte und wollte dieses Buch einfach nicht mehr weglegen und warte jetzt schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung 😀 ❤

Fazit:

KAUFEN KAUFEN KAUFEN


4 thoughts on “[REZENSION] Geheimnisse von Blut und Liebe – Elke Aybar”

  1. Das Buch klingt echt spannend! Du hast mich richtig neugierig gemacht♥
    Alles Liebe und ich wünsche dir einen wundervollen Tag und einen tollen Start ins Wochenende!
    Deinem schönen Blog folge ich auch mal gleich, danke für dein lieben Kommentar!
    <3
    Catherine

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s